· 

Joachim Löw: "Große Triumphe und schmerzhafte Niederlagen erlebt"

Der 61-Jährige Löw trägt seit der Ablösung Jürgen Klinsmanns im Jahr 2006 für die deutsche National-mannschaft die Verantwortung. 

 

Löw hatte eigentlich noch einen Vertrag bis zur Fußball-Weltmeisterschaft 2022. 

"Ich mache diesen Schritt ganz bewusst, voller Stolz und großer Dankbarkeit", sagte der scheidende Coach, der 2014 mit seiner Mannschaft in Brasilien Weltmeister wurde. 

 

Löw sagt, dass er weiterhin "

sehr motiviert das EM-Turnier angehe. Er sei stolz und es sei eine Ehre für ihn, bei der EM dabei zu sein. Nach dem WM-Erfolg in Brasilien führte Löw sein Team ins Halbfinale der Euro 2016, wo es gegen Gastgeber Frankreich scheiterte. Später geriet er unter Druck, nachdem seine Mannschaft in der Gruppenphase der WM 2018 in Russland ausgeschieden war.

 

Viele wunderbare und magische Momente

 

Löw betonte, dass er große Triumphe und schmerzhafte Niederlagen mit seiner Mannschaft erlebt habe, aber vor allem viele wunderbare und magische Momente - nicht nur den Gewinn der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien, sagte Löw weiter.  Und er sei dem DFB dankbar, der ihm und dem Team immer ein ideales Arbeitsumfeld geboten habe.

  • Deutschland spielt in der Gruppe F mit Frankreich, Ungarn und Portugal um die Europameisterschaft, die vom 11. Juni bis 11. Juli stattfindet, nachdem sie wegen der Coronavirus-Pandemie um ein Jahr verschoben werden musste.
  • Das Auftaktspiel gegen Frankreich findet am 15. Juni in der Allianz Arena in München statt.
  • Das sagte DFB-Präsident Fritz Keller: "Die Tatsache, dass er uns frühzeitig über seine Entscheidung informiert hat, ist sehr anständig. "Er gibt uns die nötige Zeit, um seinen Nachfolger zu benennen." mei

English version

 

Joachim Löw is stepping down as coach of the German national football team after the European Championship. Löw, 61, has been in charge of the German national team since replacing Jürgen Klinsmann in 2006. Löw actually still had a contract until the 2022 World Cup. 

 

"I am taking this step quite consciously, full of pride and great gratitude," said the outgoing coach, who won the World Cup with his team in Brazil in 2014. Löw said he remains very motivated for the European Championship tournament. He said he was proud and it was an honour for him to be at the European Championship. After the World Cup success in Brazil, Löw led his team to the semi-finals of Euro 2016, where they failed against hosts France. He later came under pressure after his team was eliminated in the group stage of the 2018 World Cup in Russia.

 

Many wonderful and magical moments

 

Löw stressed that he had experienced great triumphs and painful defeats with his team, but above all many wonderful and magical moments - not just winning the 2014 World Cup in Brazil, Löw added.  And he is grateful to the DFB, which has always offered him and the team an ideal working environment.

  • Germany will play in Group F with France, Hungary and Portugal for the European Championship, which will take place from 11 June to 11 July after it had to be postponed for a year due to the coronavirus pandemic.
  • The opening match against France will take place on 15 June at the Allianz Arena in Munich.
  • DFB President Fritz Keller said: "The fact that he informed us early about his decision is very decent. "It gives us the necessary time to name his successor." mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0