· 

Corona-Gipfel: Grüne wollen "Notbremse ziehen" und schärfere Maßnahmen bei den Beschränkungen

Es müsse konsequent und entschieden eingeschritten werden, sagte Dahmen am Montag im Inforadio vom rbb. Das hieße, die Notbremse zu ziehen und einen Damm gegen die dritte Welle zu bauen.

 

"Konkret bedeutet das, alle Öffnungen zurückzunehmen, die ohne Schutzkonzept mit dafür verantwortlich sind, dass wir jetzt nach wenigen Wochen bereits wieder steigende Fallzahlen haben. Ich glaube, wir können uns in der aktuellen Situation - wenn überhaupt - nur eins leisten, dass wir Kitas und Schulen weiter offen lassen. Und das auch nur um den Preis besonders effizienter, disziplinierter Maßnahmen in allen anderen Bereichen."

 

Verpflichtende Schnelltests am Arbeitsplatz

 

Zu diesen Maßnahmen gehörten verpflichtende Schnelltests am Arbeitsplatz, erklärte Dahmen. Diese müssten dokumentiert werden. Zudem mahnte der Gesundheitspolitiker, weiter FFP2-Masken zu tragen. Das gelte überall da, wo Menschen außerhalb der eigenen Wohnung zusammenkämen.

 

Keine Lockerung der Reiseregelungen

 

Mit Blick auf die Osterfeiertage sieht der Grünen-Politiker auch keine Möglichkeiten für Lockerungen der Reiseregelungen. Man könne den Menschen nicht versprechen, dass sie Osterurlaub machen können, so Dahmen. Das sei unehrlich, unrealistisch und gefährlich. "Wenn 80 Millionen Menschen sich auf die Reise machen zu Ostern, dann werden wir den Preis in den kommenden Wochen und Monaten nicht nur mit Menschenleben, sondern weiteren dramatischen, lang andauernden Maßnahmen bezahlen müssen." pm, ots

 

English version

 

In view of the rising incidence figures, the Green health expert Janosch Dahmen is in favour of tightening the Corona requirements again.there must be consistent and decisive intervention, Dahmen said on Monday on rbb's Inforadio. That would mean pulling the emergency brake and building a dam against the third wave.

 

"In concrete terms, that means withdrawing all openings that, without a protection concept, are partly responsible for the fact that we now have rising case numbers again after just a few weeks. I believe that in the current situation - if at all - we can only afford to keep daycare centres and schools open. And that only at the price of particularly efficient, disciplined measures in all other areas."

 

Compulsory rapid tests at the workplace

 

These measures include mandatory rapid tests at the workplace, Dahmen explained. These would have to be documented. In addition, the health politician urged the continued use of FFP2 masks. This applies wherever people come together outside their own homes.

 

No relaxation of travel regulations

 

With a view to the Easter holidays, the Green politician also sees no possibility of relaxing travel regulations. You cannot promise people that they can take Easter holidays, Dahmen said. That would be dishonest, unrealistic and dangerous. "If 80 million people set off on Easter travel, we will have to pay the price in the coming weeks and months not only with human lives, but further dramatic, long-lasting measures." pm, ots, mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0