· 

Die Tops-News am Mittag aus Politik und Wirtschaft - EU will kein Exportverbot für Impfstoffe - Uiguren-Streit eskaliert - Nationalmannschaft protestiert

EU will kein Exportverbot für Impfstoff

Die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union haben nach einem Streit mit dem britisch-schwedischen Hersteller Astra-Zeneca ein Verbot von Impfstoff-Exporten abgelehnt. Sie sprachen sich für eine Verschärfung der Exportkontrollen aus.

 

Nordkorea: "neue taktische Lenkraketen" getestet?

 

Nordkorea hat behauptet, dass die Raketen, die es kürzlich gestartet hat, ein "neuartiges taktisches Lenkgeschoss" gewesen seien.

 

Im Uiguren-Streit verhängt China Sanktionen gegen Briten

 

China hat Sanktionen gegen neun britische Bürger - darunter fünf Abgeordnete - verhängt, weil diese "Lügen und Desinformationen" über China verbreitet haben sollen.

 

China: Baumwoll-Streit eskaliert weiter

 

Chinesische Medien und Internetbetreiber machen sich für lokale Marken stark. Westliche Marken sind in China unter Beschuss geraten, weil sie ihre Besorgnis über den angeblichen Einsatz von uigurischer Zwangsarbeit bei der Baumwollproduktion in der nordwestlichen Region zum Ausdruck gebracht haben.

 

Suezkanal: Containerschiff blockiert täglich Waren im Wert von rund zehn Milliarden Dollar

 

Das gestrandete Mega-Containerschiff Ever Given im Suezkanal hält laut Schifffahrtsdaten täglich Waren im Wert von 9,6 Milliarden Dollar auf. Dies entspricht einem Handelsvolumen von 400 Millionen Dollar pro Stunde auf der Wasserstraße, die eine wichtige Verbindung zwischen Ost und West darstellt.

 

USA und Großbritannien verschärfen Sanktionen gegen Myanmars Militär

 

Die USA und Großbritannien haben Sanktionen gegen die Junta in Myanmar verhängt, um damit den Druck auf die Führung des Landes deutlich zu erhöhen.

 

Deutsche Nationalmannschaft protestiert für Menschenrechte in Katar

 

Die deutschen Spieler trugen vor dem 3:0-Sieg in der WM-Qualifikation 2022 gegen Island am Donnerstag T-Shirts, um ihre Unterstützung für die Wanderarbeiter in Katar zu zeigen. Die Startelf trug jeweils ein schwarzes Trikot mit einem Buchstaben in Weiß, auf dem das Wort "Menschenrechte" stand. mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0