Gazprom bleibt Partner von Schalke 04 - Medien: Zehn Millionen Euro in der 2. Liga

 Zusammenhalt und Unterstützung

Aufgrund der langjährigen, engen und fruchtbaren Zusammenarbeit habe sich das Energieunternehmen aber dazu entschieden, an der Seite der Gelsenkirchener zu bleiben und in schwierigen Zeiten Zusammenhalt und Unterstützung zu gewähren.

 

Der Traditionsverein und das russische Energieunternehmen hätten sich nach Gesprächen in Russland, in denen es im Rahmen der Vertragsverhandlungen auch um die aktuelle Situation sowie die wirtschaftlichen und sportlichen Erwartungen für die Zukunft ging, geeinigt. Nach Angaben des Fußball-Magazins Kicker, würde Schalke 04 in Liga 2 rund zehn Millionen Euro von dem Energieunternehmen bekommen. Eine Prämie würde es für den direkten Wiederaufstieg geben. Misslinge Schalke aber der direkte Wiederaufstieg, würde es für jede weitere Saison weniger Zahlungen von Gazprom  geben. 

 

Ein Zeichen der Loyalität

 

Mit dieser ligaunabhängigen Verlängerung setze Gazprom  in der aktuellen Situation ein Zeichen der Loyalität und des Zusammenhalts und trage damit zur wirtschaftlichen Stabilität des Vereins bei, sagte Matthias Warnig, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Nord Stream 2 AG und Mitglied des Aufsichtsrats des FC Schalke 04.

 

Sportlich wieder in die Erfolgsspur finden

 

 „Die Vertragsverlängerung mit unserem wichtigsten Partner Gazprom hat für Schalke 04 eine enorme Bedeutung und zeigt Vertrauen – insbesondere in schwierigen Zeiten. Dafür sind wir sehr dankbar. Gleichzeitig spüren wir im Verein mit dieser Bestätigung unseres Hauptsponsors die Erwartungshaltung und den Ansporn, dass Schalke 04 sportlich wieder in die Erfolgsspur zurückfindet. Wir freuen uns sehr, dass Gazprom langfristig an unserer Seite bleibt“, so Alexander Jobst, Vorstand Marketing, Vertrieb und Organisation des FC Schalke 04. pm, Quelle: schalke04.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0