· 

ARD und ZDF erwerben Rechte für die Europameisterschaft 2024

ARD und ZDF haben sich mit der Telekom auf eine Sublizenz verständigt und dadurch umfassende mediale Verwertungsrechte an der UEFA EURO 2024 in Deutschland erworben, so der Sender weiter.

 

"An einer Heim-EM besteht ein hohes gesellschaftliches wie programmliches Interesse. Trotz der finanziellen Kürzungszwänge wird es durch die Vereinbarung für Millionen Menschen möglich sein, die maßgeblichen Spiele auf frei empfangbaren Ausspielwegen sehen und hören zu können", so Ute Schwiegershausen, Vorsitzende des NDR Rundfunkrats. Aufgrund der "angespannten Finanzlage" hätten ARD und ZDF im Gegenzug Übertragungsrechte an der auf 2021 verlegten UEFA EURO 2020 und der FIFA WM 2022 an die Telekom abgegeben. Dadurch könnten die Ausgaben für die EURO 2024 zu einem substanziellen Teil refinanziert werden.

 

ARD und ZDF müssen neue Wege gehen

 

"Die Bedeutung der Fußball-EM in Deutschland reicht weit über das Sportliche hinaus; ein solches Großereignis strahlt immer auch in die Gesellschaft ab. Die Vereinbarung mit der Telekom zeigt: ARD und ZDF müssen bei enorm teuren Sportrechten neue Wege gehen, um dem Publikum alle relevanten Spiele zu zeigen", sagte Joachim Knuth, NDR Intendant.

 

Live-Übertragungen von 34 Spielen

 

Die Vereinbarung mit der Telekom ermögliche ARD und ZDF die Live-Übertragung von insgesamt 34 Spielen der Fußball-Europameisterschaft 2024, darunter alle deutschen Spiele, das Eröffnungsspiel, die Halbfinals sowie das Finale. Außerdem sei eine umfassende nachverwertende Berichterstattung von allen 51 Spielen der Heim-EM auf sämtlichen Plattformen und Angeboten von ARD und ZDF sowie die umfassende Audioberichterstattung von allen Spielen Gegenstand der Vereinbarung.

 

Audiovisuelle Übertragungsrechte für die Telekom

 

Im Gegenzug sublizenzierten ARD und ZDF über die SportA die audiovisuellen Verwertungsrechte an sämtlichen 51 Spielen der auf 2021 verlegten UEFA EURO 2020 an die Telekom "für ihr entgeltliches Angebot", wovon insgesamt zehn Gruppenspiele ohne deutsche Beteiligung der Telekom exklusiv für eine Live-Übertragung zur Verfügung stünden.

 

Verwertungsrechte an der FIFA-WM 2022

 

Zudem erwerbe die Telekom für ihr entgeltliches Angebot über die SportA umfassende Verwertungsrechte an den 64 Spielen der FIFA WM 2022, wovon 16 Spiele live auf exklusiver Basis gezeigt werden könnten. Alle übrigen 41 Spiele der UEFA EURO 2020 sowie die 48 Spiele der FIFA WM 2022 würden live von ARD und ZDF übertragen, das beinhalte auch alle Begegnungen der deutschen Nationalmannschaft, der Eröffnungsspiele, der Halbfinals und der Finals. pm, ots

Kommentar schreiben

Kommentare: 0