· 

Die 11-Uhr-News aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft

Proteste in den USA nachdem schwarzer Mann von Polizei erschossen wurde

 

Ein 20-jähriger Mann soll bei einer Verkehrskontrolle in der Nähe von Minneapolis von der Polizei erschossen worden sein. Bei den anschließenden Protesten setzte die Polizei Tränengas ein und verhängte eine Ausgangssperre. 

 

Iran will Rache für angeblichen israelischen Angriff auf Atomgelände

 

Der iranische Außenminister erklärte, dass sein Land "Rache" für einen Angriff auf eine wichtige Atomanlage nehmen werde, für die der Iran Israel verantwortlich macht. Iranische Offizielle sagten, die Urananreicherungsanlage Natanz sei gestern das Ziel von "Nuklearterrorismus" gewesen.

 

Experten warnen vor weiteren Vulkan-Ausbrüchen auf St. Vincent

 

Die Karibikinsel St. Vincent werde in den kommenden Tagen wahrscheinlich weitere Vulkanausbrüche und Ascheregen erleben, so Experten. Der Vulkan La Soufrière brach zum ersten Mal am Freitag aus und bedeckte die Insel mit einer Ascheschicht. 16.000 Menschen wurden evakuiert.

 

Indien überholt Brasilien bei den Covid-Fällen

 

Zehntausende von Menschen haben sich versammelt bei der Kumbh Mela in der Stadt Haridwar im Himalaya-Staat Uttarakhand versammel, um im heiligen Fluss Ganges zu baden. , Unterdessen kämpf Indien gegen eine zweite, tödliche  Covid-19-Welle. Aktuell meldete Indien mehr als 168.000 neue Fälle. Damit überholte damit Indien Brasilien, als das Land, mit der zweithöchsten Anzahl an Fällen weltweit. Mit einer Gesamtzahl von mehr als 13,5 Millionen Fällen liegt Indien nun noch hinter den USA, die mehr als 31 Millionen Fälle gemeldet haben. Brasilien hat 13,4 Millionen Covid-Fälle gemeldet.

 

Konservativer Ex-Banker ist neuer Präsidenten Ecuadors 

 

Der konservative ehemalige Banker, Guillermo Lasso, hat die Präsidentschaftswahlen in Ecuador nach einer Stichwahl gewonnen. Sein Gegenkandidat, der linke Wirtschafts-wissenschaftler, Andrés Arauz, räumte seine Niederlage ein. Nachdem fast alle Stimmen ausgezählt waren, hatte Lasso 52,5 % der Stimmen erhalten, während Arauz auf 47,5 % kam.

 

Markus Söder will Kanzler werden

 

Das Rennen um die Nachfolge von Bundeskanzlerin Angela Merkel spitzt sich zu, nachdem sich die beiden Vorsitzenden der beiden konservativen Parteien, Armin Laschet und Markus Söder, zur Wahl gestellt haben. Söder, bayerischer Ministerpräsident, sagte jetzt, er sei bereit, zu kandidieren, wenn er die Unterstützung der Konservativen in allen Teilen Deutschlands habe.

Sein Konkurrent Laschet, NRW-Ministerpräsident, hatte bereits erklärt, dass er kandidieren werde.

 

Alibaba akzeptiert Rekordstrafe in China

 

Der chinesische Tech-Gigant Alibaba teilte heute mit, dass das Unternehmen eine Rekordstrafe akzeptiert habe, die von der Anti-Monopol-Behörde des Landes verhängt wurde. Die Regulierungsbehörden verhängte eine Strafzahlung in Höhe von 2,8 Milliarden Dollar, nachdem eine Untersuchung ergeben habe, dass Alibaba seine Marktposition jahrelang missbraucht habe.

 

Dubai Expo hofft auf 25 Millionen Besucher

 

Dubai bereitet sich auf die Weltausstellung vor - ein Jahr nachdem sie hätte stattfinden sollen.

Auf der alle fünf Jahre stattfindenden Expo zeigen Hunderte von Ländern in Pavillons das Neueste aus Architektur und Technik. Vor der Pandemie hatten die Organisatoren mit 25 Millionen Besuchern während der sechsmonatigen internationalen Messe gerechnet. Sie werde nun vom 1. Oktober 2021 bis zum 31. März 2022 stattfinden. mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0