· 

Corona-Impfkampagne: Uschi Glas bekommt eine Welle von Hass-Mails

Sie werde "schwerst beleidigt", sagte Glas bei "19 - die Chefvisite": "Unvorstellbar, was das für eine Masse ist." Allein auf YouTube finden sich unter dem Spot mit Glas über 2000 Kommentare. Die Schauspielerin weiter: "Man muss einen guten Magen haben."

 

Sie werde sich jetzt beraten lassen, wie sie auf Drohzuschriften reagieren soll. Die Anfeindungen stimmten sie traurig, "aber umso mehr muss man kämpfen". Dass Krankheiten wie Kinderlähmung oder die Pocken durch Impfungen verschwunden seien, "realisieren viele Menschen heute nicht mehr". Glas tritt in einem Werbespot der Kampagne #ÄrmelHoch auf, mit der das Bundesgesundheitsministerium für die Teilnahme an der Corona-Impfung wirbt.

 

Schauspielerin setzt sich für kostenloses Frühstück in Schulen ein

 

Die Schauspielerin setzt sich mit ihrem Verein "Brotzeit" für Kinder ein, der sie in Schulen mit einem kostenlosen Frühstück versorgt. Glas stellt fest: "Gerade die Kleinen haben nach dem Lockdown nahezu alles vergessen, was sie gelernt haben." Viele Kinder mit Migrationshintergrund sprächen "kein Wort Deutsch mehr". Für umso wichtiger hält sie das Erlebnis des gemeinsamen Essens vor dem Unterricht. Manche hätten "noch nie mit Messer und Gabel gegessen" und wüssten nicht, "was es bedeutet, sich gemeinsam an einen Tisch zu setzen". Glas betonte, dass ihr Verein Schulen in sozialen Brennpunkten identifiziere, an denen das Frühstücksangebot dann allen Kindern offenstehe. "Das verhindert Stigmatisierung", so Glas. pm, ots

Bildrechte: R. Ferrantin Fotograf: R. Ferrantin

 

English version

 

German actress Uschi Glas is facing a wave of hate mail because of her participation in the German government's vaccination advertising campaign. She is being "severely insulted", Glas said on "19 - die Chefvisite": "It's unimaginable what a mass this is." On YouTube alone, there are over 2000 comments under the spot with Glas. The actress continued: "You have to have a good stomach."

 

She said she would now seek advice on how to respond to threatening messages. The hostility made her sad, "but you have to fight all the more". Many people no longer realise that diseases such as polio or smallpox have disappeared thanks to vaccination. Glas appears in a commercial for the #ÄrmelHoch campaign, with which the Federal Ministry of Health promotes participation in the Corona vaccination.

 

Actress campaigns for free breakfast in schools

 

The actress is campaigning for children with her association "Brotzeit", which provides them with a free breakfast in schools. Glass notes, "The little ones in particular have forgotten almost everything they learned after the lockdown." Many children with a migration background "no longer speak a word of German". She considers the experience of eating together before class all the more important. Some have "never eaten with a knife and fork" and do not know "what it means to sit down together at a table". Glas emphasised that her association identifies schools in socially deprived areas where the breakfast offer is then open to all children. "This prevents stigmatisation," said Glas. pm, ots, mei

Image rights: R. Ferrantin Photographer: R. Ferrantin

Kommentar schreiben

Kommentare: 0