· 

Union-Kanzlerkandidaten: Markus Söder ganz deutlich vor Armin Laschet

Im aktuellen RTL/ntv-Trendbarometer wurde ohne Vorgabe die Frage gestellt: "Welche Personen des öffentlichen Lebens, egal ob Politiker, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler, Künstler oder andere Prominente würden Sie gerne als Bundeskanzler beziehungsweise Bundeskanzlerin sehen?"

 

36 Prozent nannten Markus Söder, 11 Prozent Robert Habeck, jeweils 10 Prozent Annalena Baerbock und Olaf Scholz, 5 Prozent Friedrich Merz und 3 Prozent den CDU-Vorsitzenden Armin Laschet. 19 Prozent würden lieber einen anderen politischen Akteur als Kanzler sehen, 6 Prozent nennen Namen von Prominenten außerhalb der Politik.

 

Söder könnte mit ähnlich vielen Stimmen rechnen wie Merkel

 

Auch unter Unions-Anhängern genießt Laschet weniger Vertrauen als Söder. Nur 32 Prozent der Wähler, die bei der Bundestagswahl 2017 CDU oder CSU gewählt haben, würden derzeit bei ihrer damaligen Wahlentscheidung bleiben, wenn Armin Laschet Kanzlerkandidat der Union wäre. Wenn Markus Söder als Kanzlerkandidat aufgestellt würde, würden derzeit 73 Prozent der damaligen Wähler ihre Stimmen erneut CDU oder CSU geben. Genauso viele Wähler würden der Union die Treue halten, wenn die amtierende Bundeskanzlerin Angela Merkel erneut antreten würde. In der Gesamtheit der Wahlberechtigten ist die Stimmung ähnlich: 37 Prozent können sich vorstellen, mit einem Kanzlerkandidaten Söder an der Spitze CDU oder CSU zu wählen. Bei einem Kanzlerkandidaten Laschet könnte die Union derzeit nur mit den Stimmen von 13 Prozent aller Wahlberechtigten rechnen. Mit Markus Söder könnte die Union derzeit mit einem ähnlichen Ergebnis rechnen wie mit einer Kanzlerkandidatin Merkel.

pm, ots, Quelle:  RTL/ntv-Trendbarometer 

 

English version

 

In the current RTL/ntv trend barometer, the question was asked without a predefinition: "Which public figures, whether politicians, business representatives, scientists, artists or other celebrities, would you like to see as Federal Chancellor?

 

36 per cent named Markus Söder, 11 per cent Robert Habeck, 10 per cent each Annalena Baerbock and Olaf Scholz, 5 per cent Friedrich Merz and 3 per cent CDU leader Armin Laschet. 19 percent would prefer to see another political actor as chancellor, 6 percent mention names of celebrities outside politics.

 

Söder could count on a similar number of votes as Merkel

 

Among Union supporters, too, Laschet enjoys less trust than Söder. Only 32 percent of voters who voted CDU or CSU in the 2017 federal election would currently stick with their voting decision at the time if Armin Laschet were the Union's candidate for chancellor. If Markus Söder were to be the candidate for chancellor, 73 per cent of the voters at that time would again give their votes to the CDU or CSU. The same number of voters would remain loyal to the Union if the incumbent Chancellor Angela Merkel were to run again. The mood among the electorate as a whole is similar: 37 per cent can imagine voting for the CDU or CSU with a chancellor candidate headed by Söder. With a candidate for chancellor, Laschet, the Union could currently only count on the votes of 13 percent of all eligible voters. With Markus Söder, the Union could currently count on a similar result as with a chancellor candidate Merkel.

pm, ots, Source: RTL/ntv-Trendbarometer 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0