Schalke-04-Abstiegsnacht: Wenn Vereinslegenden gejagt werden und die Folgen - Vorstand Knäbel stellt Spieler auf Wunsch frei

Das meldet die "Bild"-Zeitung. Wenn Spieler die restlichen vier Partien nicht mehr für Schalke auflaufen wolle, könne er mit dieser Position leben“, so der Manager nach "Bild"-Informationen.

 

Man führe mit jedem Spieler Einzelgespräche und Frage diese, was bei ihnen nach den Vorfälle zurückgeblieben sei. Schalke hat an diesem Wochenende spielfrei, da der Gegner Hertha BSC wegen Corona-Fällen in Team-Quarantäne ist. Das Spiel soll am 12. Mai wiederholt werden.

 

"Die Angst werde ich nie vergessen"

 

Schalke-Legende Gerald Asamoah wird vom Fußballmagazin "Kicker" mit dem Satz zitiert: "Diese Angst werde ich nie vergessen".  Asamoah sagte weiter, dass er vor allem zwei Bilder im Kopf habe.  Ein Mitarbeiter hätte auf dem Boden gelegen und wäre getreten worden. Und die  Angst in Buyos (Mike Büskens) Augen werde er nie wieder vergessen. Die Polizei hat mittleweile eine Ermittlungskomission zu den Vorfällen eingesetzt. mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0