· 

Die internationalen 14-Uhr-News aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft

EU-Parlament stimmt Handelsabkommen

mit Großbritannien zu 

 

Das Europäisches Parlament hat das Handelsabkommen zwischen der EU und Großbritannien nach dem Brexit ratifiziert. 

Das Handels- und Kooperationsabkommen (TCA) ist seit Januar vorläufig in Kraft. Die Abgeordneten stimmten mit 660 zu 5 Stimmen dafür, während sich 32 Abgeordnete enthielten. Britanniens Premierminister Boris Johnson sprach von einem "letzten Schritt auf einer langen Reise".

 

US-Präsident Biden stellt Billionen-Hilfspaket vor

 

Während einer Sitzung des Kongresses wird US-Präsident, Joe Biden, das umfassendste Leistungspaket der USA seit den 1960er-Jahren vorstellen. Das Ausgabenpaket in Höhe von vier Billionen US-Dollar soll unter anderem für Kinderbetreuung und Bildung ausgegben werden.

 

Spanien offen für Reisende aus Übersee

 

Spanien möchte sich ab Juni für Reisende aus Übersee öffnen. Hintergrund sind Pläne für ein EU-weites digitales Zertifikat. Die EU hat vor den Sommerferien einen digitalen Pass eingeführt, den Personen die gegen Covid geimpft sind, einen negativen Corona-Test vorweisen oder kürzlich genesen sind, erhalten. Mehrere Länder haben bereits begonnen, digitale Pässe oder Papierpässe zu verwenden.

 

Ehemalige Rote-Brigade-Mitglieder ausgewiesen

 

Frankreich hat sieben ehemalige Mitglieder der linksradikaler Roten Brigaden, festgenommen.

Die sieben und drei weitere Italiener, nach denen noch gesucht wird, waren in Italien wegen Terrorismusvorwürfen aus den 1970er und 1980er Jahren verurteilt worden. Frankreich hatte den Linksradikalen Schutz vor einer Auslieferung gewährt.

 

Land steuert auf einen "Bürgerkrieg" zu

 

Die französische Regierung hat einen von aktiven Soldaten unterzeichneten offenen Brief verurteilt, in dem es heißt, das Land steuere wegen des religiösem Extremismus auf einen "Bürgerkrieg" zu. Etwa 1.000 Soldaten und Soldatinnen, darunter etwa 20 Generäle im Ruhestand, haben den Brief unterzeichnet. Die Unterzeichner beschuldigen  "fanatische Partisanen", die Gesellschaft zu spalten und ganze Territorien übernehmen würden.

 

Kondom-Verkäufe im Aufwind

 

Die Kondom-Verkäufe seien in Ländern wie China, wo die Corona-Einschränkungen gelockert wurden, sprunghaft angestiegen, so das Konsumgüter-Unternehmen Reckitt. Er meldete einen "zweistelligen" Anstieg der Durex-Verkäufe im ersten Quartal 2021 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

 

Alphabet mit Gewinnsprung

 

Der Google-Eigentümer Alphabet verzeichnete nach eigenen Angaben im ersten Quartal einen Gewinnsprung, da die Menschen, die wegen der Pandemie zu Hause waren, mehr von seinen Diensten nutzten. Der Nettogewinn sei in den drei Monaten bis März um 162 Prozent auf einen Rekordwert von 17,9 Milliarden US-Dollar gestiegen. Hintergrund seien die wachsende Werbe-Einnahmen gewesen.

 

Samsung-Familie zahlt elf Milliarden für Erbschaftssteuer

 

Die Familie des Vorsitzenden von Samsung Electronics, Lee Kun-hee, wird umgerechnet mehr als 10,78 Milliarden US-Dollar an Erbschaftssteuern auf seinen Nachlass zahlen. Südkorea hat einen der höchsten Erbschaftssteuersätze der Welt. Lee starb im Oktober letzten Jahres.

 

Hubschrauber Ingenuity fotografiert Rover

 

Der Mars-Hubschrauber Ingenuity der NASA hat den Perseverance-Rover fotografiert.

Der rund eine Tonne schwere Rover, der als Funkbasisstation der Drohne dient, ist in der oberen linken Ecke eines neu veröffentlichten Bildes zu sehen. Das Bild sei von Ingenuity während seines dritten Demonstrationsfluges am vergangenen Sonntag aufgenommen worden.

Zu diesem Zeitpunkt befand sich Ingenuity etwa 85 Meter vom Rover entfernt und flog in einer Höhe von fünf Meter. mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0