Israel: Bei religiösen Fest sterben während Massenpanik 44 Menschen

Dutzende weitere Menschen seien bei dem Lag B'Omer-Fest verletzt, das jährlich am Fuße des Berges Meron stattfindet.

 

Premierminister Benjamin Netanjahu sprach von einer "schweren Katastrophe" und sagte, er bete für die Opfer. Zehntausende orthodoxe Juden hätten an dem Fest teilgenommen und es zur größten Veranstaltung in Israel seit Beginn der Coronavirus-Pandemie gemacht.

 

Das Impfprogramm des Landes habe es erlaubt, viele Beschränkungen aufzuheben, aber die Gesundheitsbehörden hatten vor dem Fest vor dem Risiko von Covid-19-Ansteckungen gewarnt. Angeblich soll ein Gebäude auf dem Gelände zusammengebrochen sein und die Panik verursacht ausgelöst haben. mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0