· 

Lauterbach: Erwartungen beim Patentschutz nicht zu hoch schrauben

Nach der Ankündigung der USA, den Patentschutz für Corona-Impfstoffe lockern zu wollen, warnt SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach vor zu hohen Erwartungen.

 

Lauterbach sagte der "Saarbrücker Zeitung", er habe sich zwar über die Ankündigung gefreut. "Ich glaube aber nicht, dass ein solcher Schritt große Unterschiede bei der Produktion der Impfstoffe machen würde, die sehr komplex ist." Lauterbach ergänzte, die Unternehmen seien bereits beteiligt an Projekten, ärmere Länder zu versorgen. "Wichtig ist vor allem, dass Impfstoff beispielsweise auch in Indien produziert wird. Und zwar in einem Volumen, dass er für jeden erhältlich ist", so der SPD-Gesundheitsexperte. pm, ots

 

English version

 

Following the announcement by the USA that it wants to relax patent protection for Corona vaccines, SPD health expert Karl Lauterbach warns against expecting too much.

 

Lauterbach told the "Saarbrücker Zeitung" that he was indeed pleased about the announcement. "But I don't think such a move would make much difference to the production of vaccines, which is very complex." Lauterbach added that the companies were already involved in projects to supply poorer countries. "What is important above all is that vaccine is also produced in India, for example. And in a volume that it is available to everyone," said the SPD health expert.

pm, ots, mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0