· 

Europäische Union: Aktivere Haltung im Nahost-Konflikt notwendig

Die SPD-EU-Abgeordnete und Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments, Katarina Barley, fordert von der Europäischen Union eine aktivere Haltung im Nahost-Konflikt.

 

"Es ist gut, dass wir jetzt wieder einen verlässlichen Partner auf der amerikanischen Seite haben, aber die EU muss sich auch emanzipieren. Ich denke, dass ist das, was man von der EU tatsächlich fordern muss," sagte Barley beim TV-Sender phoenix. Auch wenn dies schwierig werden könne, "mit 27 Mitgliedsstaaten, mit sehr unterschiedlichen Interessen", ergänzte die Europapolitikerin. Zu lange, so Barley, sei die EU passiv gewesen.

 

Die EU hat sich auf die USA verlassen

 

"Wenn man ehrlich auf das Agieren der EU schaut, dann muss man kritisch sagen, lange hat sie sich auf die USA verlassen." Mit Donald Trump habe dies geendet, da man mit seiner Form der Diplomatie in Europa nicht viel habe anfangen können. "Donald Trump hat seine Art der Außenpolitik auch in diesem Konflikt gezeigt, eine sehr polternde Art, die nicht dem entspricht, wie die EU Außenpolitik betreibt", so Barley. Jetzt habe man Joe Biden als Partner und müsse versuchen, "gemeinsam auf eine langfristige Lösung hinzuwirken."

 

Beratung über den Nahost-Konflikt

 

Die EU-Außenminister wollen heute in einer Video-Konferenz über den eskalierenden militärischen Konflikt zwischen Israel und militanten Palästinensergruppen beraten. Ebenso will das EU-Parlament am Nachmittag über den Nahost-Konflikt beraten. phoenix zeigt die Parlamentsdebatte live auf Facebook und Twitter. pm, ots

 

English version

 

The SPD MEP and Vice-President of the European Parliament, Katarina Barley, demands a more active stance from the European Union in the Middle East conflict.

 

"It is good that we now have a reliable partner on the American side again, but the EU must also emancipate itself. I think that is what you actually have to demand of the EU," Barley said on the TV channel phoenix. Even if this could be difficult, "with 27 member states, with very different interests," the European politician added. For too long, Barley said, the EU had been passive.

 

The EU has relied on the USA

 

"If you look honestly at the EU's actions, then you have to say critically that for a long time it relied on the USA." With Donald Trump, he said, this had come to an end, as people in Europe had not been able to do much with his form of diplomacy. "Donald Trump has also shown his way of foreign policy in this conflict, a very blustering way that does not correspond to how the EU conducts foreign policy," Barley said. Now, she said, they have Joe Biden as a partner and must try to "work together towards a long-term solution."

 

Consultation on the Middle East conflict

 

The EU Foreign Ministers want to discuss the escalating military conflict between Israel and militant Palestinian groups in a video conference today. The EU Parliament will also discuss the Middle East conflict in the afternoon. phoenix will show the parliamentary debate live on Facebook and Twitter. pm, ots, mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0