· 

Umfrage: Mehrheit will Philipp Lahm als neuen DFB-Präsidenten

Fritz Keller trat am Montag wie angekündigt als Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zurück. Der 64-Jährige zog damit die Konsequenz aus dem von ihm verursachten Nazi-Eklat und sprach in seinem Statement auch die seit Monaten vorherrschenden Querelen in der Führungsetage an.

 

Auf die Frage, wer nach dem Rücktritt Fritz Kellers neuer DFB-Präsident werden sollte, sprechen sich 17 Prozent der Bundesbürger für Philipp Lahm aus. Das ergibt eine aktuelle Forsa-Umfrage im Auftrag von RTL und ntv. Dahinter folgen Rudi Völler mit 9 Prozent, Ute Groth mit 6 Prozent sowie Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß mit jeweils 4 Prozent. 49 Prozent trauen sich in dieser Frage kein Urteil zu.

 

Auch die Fußball-interessierten für Lahm

 

Auch die Fußball-Interessierten sprechen sich mit 27 Prozent am ehesten für Philipp Lahm aus. 13 Prozent sehen in Rudi Völler, 11 Prozent in Ute Groth, 10 Prozent in Karl-Heinz Rummenigge und 8 Prozent in Uli Hoeneß einen geeigneten Nachfolger beziehungsweise eine geeignete Nachfolgerin. 21 Prozent der Fußball-Interessierten sähen lieber jemand anderen als die Genannten als DFB-Präsident.

pm, ots, Quelle: RTL/ntv-Trendbarometer 

 

English version

 

Fritz Keller resigned as president of the German Football Association (DFB) on Monday as announced. The 64-year-old thus drew the consequences from the Nazi scandal he caused and also addressed in his statement the quarrels that have been prevailing in the management for months.

 

When asked who should be the new DFB President after Fritz Keller's resignation, 17 per cent of Germans are in favour of Philipp Lahm. This is the result of a recent Forsa survey commissioned by RTL and ntv. He is followed by Rudi Völler with 9 per cent, Ute Groth with 6 per cent and Karl-Heinz Rummenigge and Uli Hoeneß with 4 per cent each. 49 per cent were not confident enough to pass judgement on this question.

 

Football fans also in favour of Lahm

 

Those interested in football are also most likely to vote for Philipp Lahm, with 27 per cent. 13 percent see Rudi Völler as a suitable successor, 11 percent Ute Groth, 10 percent Karl-Heinz Rummenigge and 8 percent Uli Hoeneß. 21 per cent of those interested in football would prefer to see someone other than the aforementioned as DFB President.

pm, ots, Source: RTL/ntv-Trendbarometer 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0