· 

Apple ist das wertvollste Unternehmen der Welt - Tesla mit Rekord

Die Marktkapitalisierung der 100 wertvollsten Aktiengesellschaften (AGs) der Welt ist innerhalb eines Jahres um 10,3 Billionen US-Dollar (48 Prozent) gestiegen.

 

Ende März 2021 lag sie bei 31,7 Billionen Dollar - ein neuer Rekordwert. Das ist eines der Kernergebnisse des aktuellen "Global Top 100"-Rankings, das die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) jährlich veröffentlicht. Die Analyse vergleicht den Gesamtwert der 100 wertvollsten Unternehmen der Welt vom 31. März 2021 mit dem Wert vom 31. März 2020. Zudem stellt sie die Veränderungen nach Branchen und Regionen dar.

 

Deutliche Zuwächse in allen Branchen

 

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie war der Marktwert der Top-100-Unternehmen im ersten Quartal des vorigen Jahres gesunken, und zwar um 15 Prozent. Seit Ende März 2020 jedoch haben die wertvollsten Aktiengesellschaften den "Corona-Schock" an den Börsen nicht nur aufgeholt, sondern mit dem Rekordwert von 31,7 Billionen Dollar per Ende März 2021 sogar deutlich übertroffen. Nadja Picard, Capital Markets Europe Leader bei PwC, sagt: "Die Unterstützungsprogramme der Regierungen weltweit, die auf rasche wirtschaftliche Erholung zielten, zeigten bis zum Analyse-Stichtag eine große Wirkung auch an den Börsen. Alle Branchen unseres Rankings haben deutlich zugelegt, zwischen 25 und 71 Prozent." Bemerkenswert sei der Blick über den Zeitpunkt des Corona-Ausbruchs hinaus, ergänzt Picard: "Zwischen März 2019 und März 2021 ist die Marktkapitalisierung der Top-100-Unternehmen um 51 Prozent gestiegen, der MSCI-Index um 33 Prozent."

 

Apple wieder Spitze, Tesla mit Rekordzuwachs

 

Im Firmenvergleich eroberte der US-Technologiegigant Apple den ersten Platz der 100 wertvollsten Unternehmen zurück (Marktwert zum Stichtag 31. März 2021: 2,05 Billionen Dollar, Wertzuwachs im Vergleich zu März 2020: 84 Prozent). 2020 hatte Saudi Aramco, die größte Erdölfördergesellschaft der Welt aus Saudi-Arabien, Apple vom Spitzenplatz verdrängt. Saudi Aramco belegt im aktuellen Ranking mit 1,92 Billionen Dollar Marktwert den zweiten Rang. Drittplatzierter ist mit deutlichem Abstand der US-Technologiekonzern Microsoft (905 Milliarden Dollar). Den mit Abstand größten Wertzuwachs verzeichnete der US-E-Auto-Hersteller Tesla mit 565 Prozent Plus im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, gefolgt vom chinesischen Technologiekonzern Meituan (+221 Prozent) und dem deutschen Automobilhersteller Volkswagen (+165 Prozent).

 

Technologie dominiert, Healthcare am schwächsten

 

Das Ranking nach Branchenvertretern analysiert, dominieren weiterhin Tech-Unternehmen (fünf der Top-10-Unternehmen) bzw. AGs aus dem Nicht-Basisgüterkonsumsektor ("Consumer Discretionary", drei der Top-10-Unternehmen). Auf diese beiden Branchen entfallen 52 Prozent der Marktkapitalisierung der Top-100-Unternehmen der Welt (2020: 46 Prozent).

 

Den mit 75 Prozent stärksten Wertzuwachs verzeichnete zwischen Ende März 2020 und Ende März 2021 der Rohstoffsektor (zwei der Top-100-Unternehmen). Darauf folgte mit 71 Prozent der Technologiesektor (20 von 100 Unternehmen), vor allem auf Grund der Aktienperformance der US-Tech-Konzerne Apple, Microsoft, Alphabet und Facebook. Die Gesamt-Marktkapitalisierung der Industrieunternehmen im Ranking (neun von 100 Unternehmen) stieg um 68 Prozent.

 

Die schwächste Entwicklung zeigten die Branchen Healthcare (16 von 100 Unternehmen), Energie (fünf von 100 Unternehmen) und Versorgung (eins von 100 Unternehmen). Ihre Marktkapitalisierung stieg um 25 Prozent (Healthcare) bzw. jeweils 26 Prozent.

 

USA, Großraum China und Saudi-Arabien vorne

 

Keine Veränderungen im Vergleich zum Vorjahr gab es im Ranking der Top-3-Regionen, aus denen die Unternehmen mit der höchsten summierten Marktkapitalisierung stammen: 59 v0n ihnen haben ihren Hauptsitz in den USA (Marktkapitalisierung: 20,55 Billionen Dollar, +56 Prozent). Rang Zwei belegt mit deutlichem Rückstand der Großraum China (inklusive Hongkong, Macau und Taiwan; Marktkapitalisierung: 4,19 Billionen Dollar, +46 Prozent); von dort stammen 14 der Top-100-Unternehmen. Saudi-Arabien kam auf den dritten Rang, obwohl mit Saudi Aramco nur eines der 100 wertvollsten Unternehmen von dort stammt. Der Ölkonzern konnte seine Marktkapitalisierung um 20 Prozent auf 1,92 Billionen Dollar steigern.

 

"Südkorea erzielte mit Samsung, dem einzigen von dort stammenden Unternehmen im Ranking, mit einer um 84 Prozent gestiegenen Marktkapitalisierung den größten Zuwachs im Regionenvergleich, gestützt vor allem durch die 'Stay-at-home-Wirtschaft' der Coronavirus-Pandemie", so Nadja Picard.

 

Erstmals seit 2018 sind wieder drei Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland im Ranking vertreten: Volkswagen (Rang 66, Marktkapitalisierung: 165 Milliarden Dollar), SAP (Rang 79, 151 Milliarden Dollar) und Siemens (Rang 90, 140 Milliarden Dollar).

 

ByteDance ("TikTok") bleibt weltweit wertvollstes "Einhorn"

 

Das Ranking von PwC analysiert auch die Top-100-Unicorns, also die Start-up-Unternehmen mit mehr als einer Milliarde Dollar Marktwert. Auch hier führen die USA das Ranking nach Anzahl und Wert an; 53 der Top-100-Unternehmen stammen von dort. 23 der 100 wertvollsten "Einhörner" haben ihren Hauptsitz im Großraum China, darunter das mit 140 Milliarden Dollar Marktwert wertvollste Unternehmen ByteDance, die Muttergesellschaft des Videoportals TikTok. Capital Markets Europe Leader bei PwC Nadja Picard kommentiert: "Als Aktiengesellschaft käme ByteDance im Top-100-Ranking auf Platz 90, gleichauf mit Siemens und der Bank of China. Es überspringt derzeit als einziges 'Einhorn' die Top-100-Hürde von 128 Milliarden US-Dollar."

 

English version

 

The market capitalisation of the 100 most valuable public companies (PLCs) in the world has increased by 10.3 trillion US dollars (48 percent) within one year.

 

At the end of March 2021, it stood at 31.7 trillion dollars - a new record value. This is one of the core findings of the current "Global Top 100" ranking, which is published annually by the auditing and consulting firm PricewaterhouseCoopers (PwC). The analysis compares the total value of the 100 most valuable companies in the world on 31 March 2021 with the value on 31 March 2020. It also presents the changes by industry and region.

 

Significant increases in all industries

 

Due to the coronavirus pandemic, the market value of the top 100 companies had fallen in the first quarter of last year, by 15 per cent. Since the end of March 2020, however, the most valuable public companies have not only made up for the "Corona shock" on the stock markets, but have even significantly surpassed it with a record value of 31.7 trillion dollars at the end of March 2021. Nadja Picard, Capital Markets Europe Leader at PwC, says: "The support programmes of governments around the world aimed at rapid economic recovery also had a major impact on the stock markets by the analysis date. All sectors in our ranking have risen significantly, between 25 and 71 per cent." Picard adds that it is remarkable to look beyond the timing of the Corona breakout: "Between March 2019 and March 2021, the market capitalisation of the top 100 companies increased by 51 per cent, and the MSCI index by 33 per cent."

 

Apple tops again, Tesla with record growth

 

In a comparison of companies, US technology giant Apple regained the top spot of the 100 most valuable companies (market value as of 31 March 2021: $2.05 trillion, value increase compared to March 2020: 84 per cent). In 2020, Saudi Aramco, the world's largest oil production company from Saudi Arabia, had knocked Apple off the top spot. Saudi Aramco is in second place in the current ranking with a market value of 1.92 trillion dollars. Third place by a wide margin is the US technology group Microsoft (905 billion dollars). By far the largest increase in value was recorded by the US e-car manufacturer Tesla with a 565 percent increase compared to the same period last year, followed by the Chinese technology group Meituan (+221 percent) and the German car manufacturer Volkswagen (+165 percent).

 

Technology dominates, healthcare weakest

 

When analysing the ranking by sector, tech companies (five of the top 10 companies) and public limited companies from the consumer discretionary sector (three of the top 10 companies) continue to dominate. These two sectors account for 52 percent of the market capitalisation of the world's top 100 companies (2020: 46 percent).

The commodities sector (two of the top 100 companies) recorded the strongest increase in value between the end of March 2020 and the end of March 2021, at 75 per cent. This was followed by the technology sector (20 out of 100 companies) with 71 per cent, mainly due to the share performance of US tech companies Apple, Microsoft, Alphabet and Facebook. The total market capitalisation of the industrial companies in the ranking (nine out of 100 companies) rose by 68 percent.

The weakest performers were healthcare (16 out of 100 companies), energy (five out of 100 companies) and utilities (one out of 100 companies). Their market capitalisation increased by 25 per cent (Healthcare) and 26 per cent each.

 

USA, Greater China and Saudi Arabia in front

 

There were no changes compared to the previous year in the ranking of the top three regions from which the companies with the highest total market capitalisation originate: 59 of them are headquartered in the USA (market capitalisation: 20.55 trillion dollars, +56 percent). Greater China (including Hong Kong, Macau and Taiwan; market capitalisation: 4.19 trillion dollars, +46 per cent) came in second, with 14 of the top 100 companies originating there. Saudi Arabia came in third, although only one of the 100 most valuable companies, Saudi Aramco, is from there. The oil company increased its market capitalisation by 20 per cent to $1.92 trillion.

 

"South Korea, with Samsung, the only company in the ranking to come from there, achieved the largest increase in market capitalisation in the regional comparison with a rise of 84 per cent, supported primarily by the 'stay-at-home economy' of the coronavirus pandemic," Nadja Picard said.

 

For the first time since 2018, three companies headquartered in Germany are again represented in the ranking: Volkswagen (rank 66, market capitalisation: $165 billion), SAP (rank 79, $151 billion) and Siemens (rank 90, $140 billion).

 

ByteDance ("TikTok") remains most valuable "unicorn" worldwide

 

PwC's ranking also analyses the top 100 unicorns, i.e. the start-up companies with a market value of more than one billion dollars. Here, too, the USA leads the ranking by number and value; 53 of the top 100 companies come from there. 23 of the 100 most valuable "unicorns" are headquartered in Greater China, including the most valuable company with a market value of 140 billion dollars, ByteDance, the parent company of the video portal TikTok. Capital Markets Europe Leader at PwC Nadja Picard comments: "As a public company, ByteDance would rank 90th in the top 100 ranking, on par with Siemens and Bank of China. It is currently the only 'unicorn' to cross the top 100 hurdle of US$128 billion." pm, ots, mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0