· 

News: Video von inhaftierten Blogger und Sanktionen gegen Weißrussland

Video von Raman Pratassewitsch

 

In einem Video, das heute veröffentlicht wurde, sagt der belarussische Oppositionsblogger Raman Pratassewitsch, dass er "eine Rolle" bei der Organisation von Massenunruhen in Minsk im letzten Jahr gespielt habe. Pratassewitsch war bei einer erzwungenen Zwischenlandung in Minsk kürzlich festgenommen worden. Die Aussagen seien "unter Zwang" gemacht worden, sagten Pratassewitchs Familie und Freunde.

 

Der Blog über Politik und Wirtschaft

https://bit.ly/3fi5hko

 

Sanktionen gegen Weißrussland

 

Die Europäische Union beschloss heute, Sanktionen gegen Weißrussland zu verhängen. Darunter fällt das Verbot für weißrussische Fluggesellschaften, den Luftraum und die Flughäfen von 27 EU-Nationen zu nutzen. Das ist die Reaktion der EU-Staats- und Regierungschefs auf die "Entführung" des Ryanair-Flugzeugs, das am Sonntag von Griechenland nach Litauen unterwegs war und zur Landung in Minsk gezwungen wurde. Außerdem fordert die EU die sofortige Freilassung des Journalisten Pratassewitsch, ein Gegner des weißrussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko. Pratassewitsch war in Minsk festgenommen worden.

 

Mali: Freilassung des Präsidenten gefordert

 

Die Vereinten Nationen fordern die "sofortige und bedingungslose" Freilassung des Präsidenten und des Premierministers von Mali. Beide werden vom Militär festgehalten.

 

US-Außenminister in Israel

 

US-Außenminister Anthony Blinken ist heute in Tel Aviv eingetroffen. Nach dem militärischen Konflikt zwischen Israel und der Hamas will sich Blinken mit dem israelischen Premierminister, Benjamin Netanjahu, und den palästinensischen Präsidenten, Mahmud Abbas, treffen.

 

Irans Atom-Aktivitäten werden überwacht

 

Die UN-Atomaufsichtsbehörde und der Iran erklärten jetzt, dass eine Vereinbarung zur Überwachung der Atom-Aktivitäten Teherans bis zum 24. Juni verlängert wird.

 

US-Journalist in Myanmar festgenommen

 

Ein US-Journalist, eines in Myanmar ansässigen Nachrichtenmagazins, wurde von den Behörden des Landes am internationalen Flughafen in Rangoon festgenommen, als er versuchte, das Land zu verlassen.

 

Über 300.000 Corona-Todesfälle in Indien

 

Offizielle Stellen in Indien gaben jetzt bekannt, dass es mehr als 300.000 Todesfälle durch die Coronavirus-Pandemie gegeben hat. Damit ist Indien das dritte Land nach den USA und Brasilien, das diese Corona-Todeszahl erreichte. Die Zahl der offiziellen Todesopfer in Indien liegt aktuell bei 303.720. Die Gesamtzahl der Infektionen stieg auf über 26,7 Millionen an, so das indische Gesundheitsministerium. 

 

Mafiaboss in Brasilien verhaftet

 

Der italienische Mafiaboss Rocco Morabito wurde jetzt im Nordosten Brasiliens verhaftet. Fast zwei Jahre nach seiner Flucht aus einem Gefängnis in Uruguay, wo er auf seine Auslieferung nach Italien wartete. mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0