Globaler Ozeanvertrag: Abkommen zum Schutz der Weltmeere

Wissenschaftler fordern von der internationalen Politik, ein Abkommen zum Schutz der Weltmeere abzuschließen.

 

Dieses Abkommen soll die Meeresgebiete umfassen, die außerhalb der nationalen Grenzen liegen und zunehmend von Umweltschäden bedroht sind.  

Die Wissenschaftler haben einen offenen Brief verfasst, in dem sie die Unterstützung für ein globales Abkommen zum Schutz der Ozeane fordern, bevor die UN-Verhandlungen zu diesem Thema dieses Jahr enden. Der Vertrag würde die tiefsten Ozeane der Welt schützen, die riesige Gebiete mit unerforschten Meereslebewesen und Lebensräumen beherbergen und die zunehmend durch menschliche Eingriffe bedroht sind. Verschmutzung, Überfischung, Erwärmung der Ozeane aufgrund des Klimawandels sowie Tiefseebergbau und Ölbohrungen sind nur einige der Bedrohungen. Obwohl diese Hochseegebiete zwei Drittel der Erdoberfläche bedecken und die Hälfte des Sauerstoffs der Erde produzieren, seien nur ein Prozent geschützt. mei

 

 

English version

 

Scientists are calling on international politics to conclude an agreement to protect the world's oceans. This agreement should cover the marine areas that lie outside national borders and are increasingly threatened by environmental damage.  

 

The scientists have written an open letter calling for support for a global treaty to protect the oceans before UN negotiations on the issue end this year. The treaty would protect the world's deepest oceans, which are home to vast areas of unexplored marine life and habitats and are increasingly threatened by human encroachment. Pollution, overfishing, ocean warming due to climate change, and deep-sea mining and oil drilling are just some of the threats. Although these high seas cover two thirds of the earth's surface and produce half of the earth's oxygen, only one percent are protected. mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0