· 

News: Verbrecher-Netzwerk ausgehoben und Jeff Bezos fliegt ins All

Globale Verbrecherbanden ausgehoben

 

Tausende von Verbrechern benutzten weltweit verschlüsselte Telefone, um Drogengeschäfte, Waffentransfers, Morde und Bandenüberfälle zu koordinieren, ohne zu wissen, dass die Strafverfolgungsbehörden die Geräte weltweit abgehörten. Über drei Jahre dauerte die "Operation Trojan Shield". Die Polizei gab bekannt, dass sie jetzt mehr als 800 Personen in ganz Europa in diesem Zusammenhang verhaftet hat.

 

Peru-Wahl: Vorwürfe wegen "Unregelmäßigkeiten"

 

Perus Präsidentschaftskandidatin Keiko Fujimori erhob Vorwürfe über "Unregelmäßigkeiten" und "Anzeichen von Betrug" bei der Präsidentenwahl in Peru. Ihr Konkurrent, der Gewerkschafter Pedro Castillo, hatte bei der Auszählung der Stimmen einen hauchdünnen Vorsprung. 

 

Pipeline-Hack: Lösegeld zurück bekommen

 

Das US-Justizministerium hat mit Hilfe des FBI rund 2,3 Millionen Dollar Lösegeld in Kryptowährung, dass das Unternehmen Colonial Pipeline Co. an Hacker gezahlt hatte, die das Pipeline-System des amerikanischen Ostens lahmgelegt hatten, zurück bekommen.

 

Verfassungsreferendum verschoben

 

Haiti hat das für den 27. Juni geplante Verfassungsreferendum aufgrund der Coronavirus-Pandemie verschoben. Ein neues Datum gibt es noch nicht.

 

Israel: Parlament stimmt über neue Regierung ab

 

Israels Parlamentssprecher hat für kommenden Sonntag eine Abstimmung über eine neue Regierung angesetzt, die die 12-jährige Regierungszeit von Premierminister Benjamin Netanjahu beenden würde.

 

Kontrolle über das Unterhaus

 

Der amtierende mexikanische Präsident Andres Manuel Lopez Obrador sagte, seine Regierungskoalition sei nach den Wahlen in Mexiko auf dem Weg, die Kontrolle über das Unterhaus des Parlaments zu behalten.

 

Spanien öffnet Grenzen für geimpfte Touristen

 

Spanien öffnete am kommenden Montag seine Grenzen für alle geimpften Reisenden, während der Rest Europas sich noch darauf vorbereitet, Touristen zu empfangen.

 

Jeff Bezos fliegt ins All

 

Amazon-Gründer Jeff Bezos will im nächsten Monat mit einer von seinem Unternehmen Blue Origin gebauten Rakete ins All zu fliegen und sich damit einen Lebenstraum zu erfüllen, wie er sagte. mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0