· 

Fußball-Europameisterschaft auch ohne Maske schauen

Angesichts sinkender Inzidenzzahlen hält SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach die Lockerung der Maskenpflicht auch zum Fußballgucken für möglich.

 

Lauterbach sagte der "Saarbrücker Zeitung": "Was wir ja gelernt haben in den letzten Monaten ist, dass die Übertragung des Virus im Wesentlichen in den Innenräumen stattfindet." Mit Blick auf die Spiele der Fußball-Europameisterschaft betonte Lauterbach: "Vor den Restaurants und Kneipen ist das gemeinsam Schauen der Spiele möglich." Die Maskenpflicht sei dann auch nicht unbedingt notwendig. "Aber es müssen die Abstände eingehalten werden", so der Gesundheitsexperte. "Was nicht geht, ist ein Public Viewing, wo die Leute auf engem Raum zusammenstehen." Er begrüße zwar die Aufforderung von Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) an die Länder, die Verhältnismäßigkeit der Maskenpflicht zu überprüfen. Lauterbacht betonte aber auch: "Für ganz Deutschland, bei jeder Gelegenheit, überall - das geht selbstverständlich nicht." pm, ots

 

English version

 

In view of falling incidence figures, SPD health expert Karl Lauterbach considers the relaxation of the obligation to wear masks to watch football possible.

 

Lauterbach told the "Saarbrücker Zeitung": "What we have learned in recent months is that the transmission of the virus essentially takes place indoors." With regard to the games of the European Football Championship, Lauterbach emphasised: "Watching the games together is possible in front of restaurants and pubs." The obligation to wear masks is then also not absolutely necessary, he said.

 

"But the distances must be kept," said the health expert. "What is not possible is public viewing where people stand together in a confined space." While he welcomed the call by Federal Justice Minister Christine Lambrecht (SPD) to the Länder to review the proportionality of the mask requirement, he said. But Lauterbacht also stressed, "For the whole of Germany, on every occasion, everywhere - that's obviously not possible."

pm, ots, mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0