· 

News: Wahlen im Iran und neuer Feiertag in den USA

Wahlen im Iran

 

Die iranischen Wähler sind heute an die Urnen gerufen, um an den Präsidentschaftswahlen teilzunehmen, bei denen der Kleriker Ebrahim Raisi als Favorit gilt.

 

Regionalwahlen in Frankreich

 

In Frankreich findet am kommenden Sonntag die erste Runde der Regional- und Departementswahlen statt. Diese Wahlen gelten als Test für die französischen Präsidentschaftswahlen im kommenden Jahr. 

 

Hongkong: Zeitungsmitarbeiter angeklagt

 

Die Polizei in Hongkong hat heute gegen zwei leitende Mitarbeiter der Oppositions-Zeitung "Apple Daily" Anklage erhoben und sich dabei auf das neue Sicherheitsgesetz berufen.

 

USA: 19. Juni neuer Feiertag

 

US-Präsident Joe Biden und Vizepräsidentin Kamala Harris unterzeichneten einen Gesetzesentwurf, der den 19. Juni zu einem bundesweiten Feiertag zum Gedenken an die Abschaffung der Sklaverei erklärt.

 

Sechs Monate Haft für Sarkozy gefordert

 

Die Staatsanwälte im Prozess gegen den ehemaligen französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy forderten eine sechsmonatige Haftstrafe wegen Verstößen gegen die Wahlkampffinanzierung für Sarkozys Wiederwahlkandidatur im Jahr 2012.

 

Republikaner-Antrag abgelehnt

 

Der Oberste Gerichtshof der USA lehnte einen Antrag von republikanisch geführten Bundesstaaten ab, Obamacare abzuschaffen.

 

Brexit-Hardliner wird Erster Minister Nordirlands

 

Der Brexit-Hardliner Paul Givan wurde als neuer Erster Minister Nordirlands eingesetzt. 

 

Belgien: Behörden bekämpfen nicht die Klimakrise

 

Ein belgisches Gericht hat die staatlichen Behörden wegen "Fahrlässigkeit" bei der Bekämpfung der Klimakrise für schuldig gesprochen. mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0