· 

EM 2020: Das sagen die deutschen Spieler zur Niederlage gegen England

Deutschland verliert das EM-Achtelfinale gegen England mit 0:2 im brodelnden Londoner Wembley-Stadion. So erklären die deutschen Spieler die Niederlage.

 

Kapitän Manuel Neuer über die Niederlage: "Es war so, dass wir versucht haben, das spielerisch zu lösen. War natürlich auch schwierig, die Ketten von den Engländern sind sehr zweikampfstark. Für mich war es auch ganz klar, dass wir zu wenig Tormöglichkeiten hatten."

 

Alles über die EM 2020

https://bit.ly/3gYyd1K - Der Blog über Fußball & Co. 

 

Ob Deutschland in den letzten Turnieren im internationalen Vergleich nicht stark genug war: "Wir waren ja jetzt nicht in der Vorrunde, sondern das war K.O.-Runde im Achtelfinale. Wir haben gegen England gespielt. Das ist eine gute Nation. Man muss trotzdem schauen, dass das Spiel auch auf der Kippe war. Die Gier, die England hatte in den Situationen, in denen sie die Tore geschossen haben, war dann nochmal mehr da als bei uns. Das ist der springende Punkt gewesen."

 

Beide Mannschaften haben sich neutralisiert

 

Toni Kroos über das Spiel: "Es war bis zum 1:0 ein sehr ausgeglichenes Spiel. Beide Mannschaften haben sich neutralisiert. Dementsprechend bitter ist das natürlich."

Was den Unterschied gemacht hat: "Nicht viel. Effektivität vielleicht. Das 1:0 hat alles verändert. Wir haben England kaum Chancen gegeben und hatten selber auch nicht viele... Wir haben bis dahin ein ordentliches Spiel gemacht. Dementsprechend bitter ist das." Sein Gesamtfazit zum Turnier: "Wenn du im Achtelfinale rausgehst, ist es enttäuschend. Wir haben uns in der Gruppe durchgesetzt, die zwar schwierig war, aber insgesamt ist es sehr, sehr bitter."

 

Es war ein Spiel auf Augenhöhe

 

Kai Havertz nach dem Spiel: "Ich fand, in der 1. Halbzeit war es ein Spiel auf Augenhöhe, wo beide Mannschaften keine großen Chancen hatten. Im Endeffekt ist es ein bitterer Abend für uns alle und für die ganzen Fans auch. Das tut natürlich weh." Ob vorne nicht alle den letzten Mut auf den Platz gebracht haben: "Ich glaube, wir sitzen alle in einem Boot. Das sind nicht nur die Offensivspieler, das ist die ganze Elf. Offensiv und Defensiv sind wir eine Einheit." Ob man das Turnier als Enttäuschung verbuchen kann: "Schwer zu sagen. Wenn man im Achtelfinale raus geht, ist das natürlich enttäuschend. Vor allem wenn man sieht, was für eine Mannschaft wir haben. Man darf jetzt nicht den Kopf in den Sand stecken, sondern wir müssen weitermachen. Ein bitterer Abend."

pm, ots, Quelle: Magenta TV

 

English version

 

Germany loses the European Championship round of 16 against England with 0:2 in London's seething Wembley Stadium. This is how the German players explain the defeat. Captain Manuel Neuer on the defeat: "We tried to solve the problem by playing. Of course it was difficult, the English chains are very strong in two fights. For me, it was also quite clear that we had too few scoring opportunities."

 

Whether Germany was not strong enough in international comparison in the last tournaments: "We were not in the preliminary round now, but that was knockout round in the round of 16. We played England. That's a good nation. Nevertheless, you have to see that the game was also on the brink. The greed that England had in the situations in which they scored the goals was there even more than with us. That was the crucial point."

 

Both teams neutralised each other

 

Toni Kroos on the game: "It was a very even game until 1:0. Both teams neutralised each other. Accordingly, it's bitter, of course."

What made the difference: "Not much. Effectiveness, perhaps. The 1:0 changed everything. We hardly gave England any chances and didn't have many ourselves.... We played a decent game until then. So it's bitter accordingly." His overall conclusion of the tournament: "When you go out in the last 16, it's disappointing. We prevailed in the group, which was difficult, but overall it's very, very bitter."

 

It was a game of equals

 

Kai Havertz after the match: "I thought it was a game of equals in the 1st half, where both teams didn't have great chances. In the end, it's a bitter evening for all of us and for all the fans as well. That hurts, of course." Whether not everyone in front brought the last courage on the pitch: "I think we are all in the same boat. It's not just the offensive players, it's the whole eleven. Offensively and defensively we are one unit." On whether to chalk up the tournament as a disappointment: "Hard to say. If you go out in the round of 16, of course it's disappointing. Especially when you see what kind of team we have. You can't bury your head in the sand now, we have to keep going. A bitter evening."

pm, ots, mei, Source: Magenta TV

Kommentar schreiben

Kommentare: 0