· 

EM 2020: So erklärt Joachim Löw die Niederlage gegen England

Joachim Löw erklärt nach seinem letzten Spiel als Bundestrainer die 0:2-Niederlage gegen England.

 

"Wir haben leider unsere Großchancen nicht genutzt und dann muss man sagen, dass die Engländer das auch Eiskalt gemacht haben. Deswegen sind wir jetzt natürlich auch sehr enttäuscht."

 

Ein Tor macht den Unterschied

 

Ob Deutschland weiter weg von der Spitze ist, als wir es uns selbst zugestehen möchten: "Das glaube ich nicht. Das sind Spiele, die auf Messerschneide sind. Da macht manchmal ein Tor den Unterschied. Wir haben schon gute Spieler. Was uns gefehlt hat, war die Kaltschnäuzigkeit in manchen Momenten, die Cleverness. Die Mannschaft muss noch erwachsener werden." 

 

Alles über die EM 2020

https://bit.ly/3gYyd1K - Der Blog über Fußball & Co. 

 

Es überwiegt einfach die Enttäuschung

 

Was ihn nach seinem letzten Spiel als Trainer bewegt: "Zunächst überwiegt einfach die Enttäuschung. Wir haben uns wirklich viel vorgenommen. Wir waren intensiv zusammen und haben einen guten Teamgeist entwickelt. Die Mannschaft hat alles reingeworfen. Cleverness und Abgebrühtheit, Abgezocktheit hat in manchen Momenten gefehlt."

pm, ots, Quelle: Magenta TV

Kommentar schreiben

Kommentare: 0