· 

EM-Halbfinale England gegen Dänemark: "Das war kein Elfmeter"

Bundesliga-Schiedsrichter Patrick Ittrich verrät, ob er den Elfmeter im EM-Halbfinalspiel zwischen England und Dänemark gegeben hätte: "Nein."

 

Warum der VAR nicht eingegriffen hat: "Es gab eine kleine Berührung am Knie, aufgrund dessen haben sie gesagt, sie greifen da nicht ein. Es ist nicht klar und offensichtlich falsch... Hier würde ich sagen, er nutzt den Kontakt aus. Die Frage ist immer, wie ich als Schiedsrichter damit umgehe... Der Schiedsrichter war sich sicher und hat die Entscheidung getroffen. Wir beurteilen anhand der Zeitlupe und müssen feststellen, dass es nicht so gut war, den Strafstoß zu geben."

 

Eine reine Ermessensentscheidung

 

Warum nicht unterbrochen wurde aufgrund des 2. Balles auf dem Spielfeld: "Das ist eine reine Ermessensentscheidung des Schiedsrichters und des Linienrichters. Wenn der für sich entscheidet, dass es hier zu keiner Beeinträchtigung des Spielgeschehens kommt, dann wird dieses Spiel nicht unterbrochen. Das ist eine sehr grenzwertige Entscheidung, aber es ist nicht so, dass man das Spiel unterbrechen muss, aber man kann es unterbrechen... Wenn man die Spieler sieht in dem Moment, dann stört es die beiden überhaupt nicht."

 

Zweiter Ball: Ein klare Fehlentscheidung

 

Michael Ballack fand es dennoch fragwürdig: "Das ist für mich nicht nachvollziehbar, denn der Ball liegt einen Meter neben dem Ballführenden Spieler und nicht zehn Meter weg. Greift dieser Ball ins Spiel ein? Das muss der Schiedsrichter bewerten und das hat er falsch bewertet. Deswegen ist es eine klare Fehlentscheidung."

pm, ots, Quelle: Magenta TV

 

English version

 

Bundesliga referee Patrick Ittrich reveals whether he would have given the penalty in the European Championship semi-final between England and Denmark: "No."

 

Why the VAR didn't intervene: "There was a little touch on the knee, based on that they said they don't intervene there. It's not clear and it's obviously wrong.... Here I would say he takes advantage of the contact. The question is always how do I deal with it as a referee...? The referee was sure and made the decision. We judge from the slow motion and we have to say that it was not so good to give the penalty kick."

 

A purely discretionary decision

 

Why it was not interrupted because of the 2nd ball on the pitch: "That is purely a discretionary decision of the referee and the linesman. If the referee decides that there is no interference with the game, then the game is not interrupted. That's a very borderline decision, but it's not that you have to interrupt the game, but you can interrupt it.... If you see the players at that moment, it doesn't bother them at all."

 

Second ball: a clear mistake

 

Michael Ballack still found it questionable: "I can't understand that, because the ball is one metre next to the player with the ball and not ten metres away. Does this ball interfere with the game? That's what the referee has to assess and he assessed it wrongly. That's why it's a clear wrong decision." pm, ots, mei, Source: Magenta TV

Kommentar schreiben

Kommentare: 0