· 

Gesundheitsexperte: Ohne Impfpflicht arbeiten - Kinderimpfung vertretbar

Nachdem Bundeskanzlerin Angela Merkel sich heute auf einer Pressekonferenz des Robert Koch-Instituts gegen eine Impfpflicht ausgesprochen hat, bekräftigt Gesundheitsexperte Karl Lauterbach (SPD) im ARD-Mittagsmagazin die Haltung der Bundesregierung.

 

"Das war richtig, ohne Impfpflicht zu arbeiten. Wir sind ja auch auf einem guten Weg. Der Impffortschritt in Deutschland ist im Vergleich zu anderen europäischen Ländern, die mit der Impfpflicht arbeiten, gut." In kritischen Berufen, in denen es auf hohe Impfquoten ankomme, seien in Deutschland bereits sehr hohe Impfquoten erzielt worden, so Lauterbach.

 

Große Konsequenzen für Politik und Gesellschaft

 

Die Einführung einer Impfpflicht hätte nach Lauterbach große Konsequenzen für Politik und Gesellschaft. "Also das wäre sowohl als Glaubwürdigkeitsverlust zu sehen, der gravierend wäre, als auch als etwas, das sogar das Impfergebnis, das wir haben wollen, gefährdet." Mit Blick auf wissenschaftliche Analysen aus den USA sieht Lauterbach eine Impfung für Kinder als vertretbar an. "Die Ergebnisse sind die, dass im Vergleich zur Erkrankung, insbesondere mit der Delta-Variante, aber nicht nur, die Impfung für die Kinder selbst ein viel geringeres Risiko ist und viel mehr Nutzen bringt." pm, ots

 

English version

 

After Chancellor Angela Merkel spoke out against compulsory vaccination at a press conference of the Robert Koch Institute today, health expert Karl Lauterbach (SPD) reiterated the federal government's position in the ARD Mittagmagazin.

 

"It was right to work without compulsory vaccination. After all, we are on the right track. The vaccination progress in Germany is good compared to other European countries that work with compulsory vaccination." In critical professions where high vaccination rates are important, very high vaccination rates have already been achieved in Germany, Lauterbach said.

 

Major consequences for politics and society

 

According to Lauterbach, the introduction of compulsory vaccination would have major consequences for politics and society. "So that would be seen both as a loss of credibility, which would be serious, and also as something that would even jeopardise the vaccination result that we want to have." Looking at scientific analyses from the US, Lauterbach sees vaccination for children as justifiable. "The results are that compared to the disease, especially with the delta variant, but not only, vaccination is a much lower risk for the children themselves and brings much more benefit." pm, ots, mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0