· 

CDU-Chef Laschet will keinen weiteren Lockdown

Ungeachtet örtlich wieder steigender Corona-Werte hat der CDU-Vorsitzende Armin Laschet einen erneuten Lockdown ausgeschlossen.

 

Der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte er, "wir wollen, müssen und werden einen weiteren Lockdown verhindern". Gleiches gelte für pauschale Schulschließungen. "Unterricht in Präsenz ist elementar für die Entwicklung von Kindern", sagte der Kanzlerkandidat der Union.

 

Grundrechtseingriffe wieder zurücknehmen

 

Die ab diesem Freitag geltende neue Corona-Schutzverordnung in Nordrhein-Westfalen sei geprägt von dem Grundsatz, dass Geimpften und Genesenen grundsätzlich alle Einrichtungen und Angebote wieder offenstünden. "Damit nehmen wir die Grundrechtseingriffe wieder zurück", erklärte Laschet. Ungeimpfte bräuchten einen negativen Test. "Das ist aber mittlerweile geübte Praxis, und ich halte diese Einschränkungen, die wir im Moment noch brauchen, für zumutbar", sagte der Ministerpräsident des Landes. Gleiches gelte dafür, dass Tests ab dem 11. Oktober selbst zu bezahlen seien, falls jemand auf die bestehende Möglichkeit einer Impfung verzichte. pm, ots

Kommentar schreiben

Kommentare: 0