· 

News: IS-Führer getötet - Internationaler Staatsgerichtshof ermittelt

Johnson baut Regierung um

 

Der britische Premierminister Boris Johnson hat damit begonnen, sein Kabinett umzubilden und einige seiner Minister zu "versetzen". Wie zum Beispiel Außenminister Dominic Raab, der jetzt Justizminister wurde. Er war im Zusammenhang mit dem Fall von Kabul kritisiert worden.

 

Australien will U-Boote aus den USA

 

Australien hat beschlossen, in US-Atom-U-Boote zu investieren. Der bestehende Vertrag mit Frankreich über den Bau von diesel-elektrischen U-Booten solle gekündigt werden. Das "strategische Umfeld" habe sich für Australien verändert, so Premierminister Scott Morrison.

 

Islamisten-Führer getötet

 

Der Anführer des Islamischen Staates in der Großsahara, Adban Abu Walid al-Sahrawi wegen tödlicher Anschläge auf US-Soldaten und ausländische Entwicklungshelfer gesuch

t wurde, ist bei einem Einsatz der französischen Truppen "neutralisiert" worden, twitterte Frankreichs Präsident Emmanuel Macron.

 

Iranischer Treibstoff für den Libanon

 

Die Hisbollah hat begonnen, iranischen Treibstoff über Syrien in den Libanon zu bringen. Die schiitische muslimische Gruppe erklärte, dass dieser Schritt die Energiekrise im Land lindern solle.

 

Putin bleibt in "Selbstisolation"

 

Der russische Präsident Wladimir Putin erklärte, er werde "einige Tage" in Selbstisolation verbringen müssen, nachdem Personen in seinem Umfeld an COVID-19 erkrankt waren.

 

US-Turnerin berichtet über sexuellen Missbrauch

 

Die US-Turnerin Simone Biles berichtete jetzt, wie das FBI und die US-amerikanischen Turn- und Olympia-Funktionäre es versäumt hätten, den sexuellen Missbrauch zu stoppen, dem sie und Hunderte anderer Athleten durch den ehemaligen Arzt Larry Nassar ausgesetzt gewesen seien.

 

Internationaler Staatsgerichtshof ermittelt gegen Philippinen-Präsident

 

Der Internationalen Strafgerichtshof hat grünes Licht für eine Untersuchung von mutmaßlicher Verbrechen gegen die Menschlichkeit während des sogenannten "Kriegs gegen Drogen" auf den Philippinen gegeben. Ein Anwalt von Präsident Rodrigo Duterte sagte, dass dem IStGH der Zugang zum Land verwehrt werden würde.  mei

 

English version

 

Johnson reshuffles government

 

British Prime Minister Boris Johnson has begun reshuffling his cabinet and "transferring" some of his ministers. Such as Foreign Secretary Dominic Raab, who has now become Minister of Justice. He had been criticised in connection with the Kabul case.

 

Australia wants submarines from the USA

 

Australia has decided to invest in US nuclear submarines. The existing contract with France for the construction of diesel-electric submarines was to be terminated. The "strategic environment" has changed for Australia, Prime Minister Scott Morrison said.

 

Islamist leader killed

 

Islamic State leader in the Greater Sahara, Adban Abu Walid al-Sahrawi, wanted for deadly attacks on US soldiers and foreign aid workers, has been "neutralised" in an operation by French troops, French President Emmanuel Macron tweeted.

 

Iranian fuel for Lebanon

 

Hezbollah has started bringing Iranian fuel into Lebanon via Syria. The Shiite Muslim group said the move was to ease the energy crisis in the country.

 

Putin remains in "self-isolation"

 

Russian President Vladimir Putin said he would have to spend "several days" in self-isolation after people close to him fell ill with COVID-19.

 

US gymnast reports sexual abuse

 

US gymnast Simone Biles has now reported how the FBI and US gymnastics and Olympic officials failed to stop the sexual abuse she and hundreds of other athletes were subjected to by former doctor Larry Nassar.

 

International Criminal Court investigates Philippines president

 

The International Criminal Court has given the green light to an investigation into alleged crimes against humanity during the so-called "war on drugs" in the Philippines. A lawyer for President Rodrigo Duterte said the ICC would be denied access to the country. mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0