· 

Strenge Corona-Regel: Keine Arbeit ohne Impfung oder Test in Italien

Die italienische Regierung hat jetzt einige der strengsten Anti-COVID-Maßnahmen der Welt verabschiedet.

 

So wird ab dem 15. Oktober allen Arbeitnehmern zur Auflage machen, entweder einen Nachweis über eine Impfung, einen negativen Test oder eine kürzlich erfolgte Genesung von der Infektion beim Arbeitgeber vorzulegen. Damit will die Koalition von Ministerpräsident Mario Draghi, die Italiener dazu bringen, sich impfen zu lassen. So soll ab dem 15. Oktober jeder Arbeitnehmer, der kein gültiges Gesundheitszeugnis ("Grüner Pass") vorlegt, ohne Bezahlung suspendiert werden. Personen, die der Maßnahme nicht Folge leisten und trotzdem zur Arbeit gehen, werden mit einer Geldstrafe zwischen 600 und 1.500 Euro bestraft. Diese Anti-Covid-Regeln sind in der EU bisher einmalig. mei

 

English version

 

The Italian government has now adopted some of the strictest anti-COVID measures in the world.

 

For example, from 15 October, all workers will be required to present either proof of vaccination, a negative test or recent recovery from the infection to their employer. In this way, Prime Minister Mario Draghi's coalition wants to get Italians to get vaccinated. Thus, from 15 October, any worker who does not present a valid health certificate ("green passport") will be suspended without pay. People who do not comply with the measure and still go to work will be fined between 600 and 1,500 euros. These anti-covid rules are so far unique in the EU. mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0