· 

Kanzlerkandidaten taugen nicht als "Gebrauchtwagenverkäufer"

Sie wollen künftig Deutschland lenken, doch das Vertrauen der Bevölkerung haben sie nicht, wie der "Gebrauchtwagen-Test" zeigt.

 

In wenigen Tagen wählt Deutschland einem neuen Kanzler und schon jetzt steht fest: großes Vertrauen haben die Deutschen nicht in die drei Kandidaten Olaf Scholz, Annalena Baerbock und Armin Laschet. Der Datenspezialist Carfax hat zusammen mit YouGov repräsentativ gefragt, von wem die Deutschen eher keinen Gebrauchtwagen kaufen würden. Das Ergebnis ist für die drei ernüchternd.

 

Gebrauchtwagenmarkt hat nicht den besten Ruf

 

Der Gebrauchtwagenmarkt hat in Deutschland nicht den besten Ruf, der Ausspruch "Von dem/der würde ich noch nicht einmal einen Gebrauchtwagen kaufen!" ist weit verbreitet und drückt aus, dass man einer Person nicht vertraut. Carfax, Spezialist für Gebrauchtwagenhistorien, hat daher zusammen mit dem Meinungsforschungsinstitut YouGov bevölkerungsrepräsentativ gefragt:

 

Angenommen, Sie wollen einen Gebrauchtwagen kaufen. Von welchem der drei Bewerber. um das Kanzleramt würden Sie am ehesten keinen Gebrauchtwagen kaufen?

 

Ernüchterndes Ergebnis für die Kandidaten

 

Das Ergebnis dürfte für die drei Kandidaten ernüchternd sein: Mehr als die Hälfte der Befragten gab an, dass sie keinem der Kandidaten vertrauen würden, nur rund jede/r Zehnte würde einen Gebrauchtwagen von allen drei Kandidaten kaufen. Bezogen auf die Einzelpersonen erzeugt Olaf Scholz diesbezüglich das größte Vertrauen in der Bevölkerung. Dies deckt sich mit der aktuellen Zustimmung des SPD-Kanzlerkandidaten im Land, Annalena Baerbock von Bündnis 90/Die Grünen und der Unionskandidat Armin Laschet landen abgeschlagen auf den Plätzen.

 

Olaf Scholz genießt das größte Vertrauen

 

Interessant ist, dass Olaf Scholz in allen Altersgruppen hinsichtlich eines Gebrauchtwagenkaufs das größte Vertrauen genießt, dagegen misstrauen vor allem junge Menschen Baerbock und Laschet. Die generelle Ablehnung eines Gebrauchtwagenkaufs von allen drei Kanditaten steigt mit dem Alter der Befragten an, in der Gruppe 55 und älter ist die Ablehnung mit fast 60 Prozent am höchsten. pm, ots

Bildrechte: CARFAX Europe GmbH Fotograf: CARFAX Europe

 

English version

 

They want to steer Germany in the future, but they do not yet have the trust of the population, as the "used car test" shows.

 

In a few days Germany will elect a new chancellor and it is already clear: Germans do not have much confidence in the three candidates Olaf Scholz, Annalena Baerbock and Armin Laschet. The data specialist Carfax, together with YouGov, conducted a representative survey to find out from whom Germans would rather not buy a used car. The result is sobering for the three.

 

Used car market does not have the best reputation

 

The used car market does not have the best reputation in Germany, the saying "I wouldn't even buy a used car from him/her!" is widespread and expresses that one does not trust a person. Carfax, specialist for used car histories, has therefore asked the population representative together with the opinion research institute YouGov:

 

Suppose you want to buy a used car. From which of the three candidates for the chancellorship would you be most unlikely to buy a used car?

 

Sobering result for the candidates

 

The result is likely to be sobering for the three candidates: More than half of the respondents said they would not trust any of the candidates, only about one in ten would buy a used car from all three candidates. In terms of individuals, Olaf Scholz generates the most trust among the population in this respect. This is in line with the current approval of the SPD candidate for chancellor in the country, Annalena Baerbock of Bündnis 90/Die Grünen and the CDU/CSU candidate Armin Laschet come in a distant second.

 

Olaf Scholz enjoys the greatest trust

 

It is interesting to note that Olaf Scholz enjoys the greatest trust in all age groups when it comes to buying a used car, whereas young people in particular distrust Baerbock and Laschet. The general rejection of a used car purchase by all three candidates increases with the age of the respondents; in the group 55 and older, the rejection is highest at almost 60 percent. pm, ots, mei

Image rights: CARFAX Europe GmbH Photographer: CARFAX Europe

Kommentar schreiben

Kommentare: 0