· 

U-Boot-Affäre: Verrat und eine Verschwörung gegen Frankreich

Der ehemalige französische Botschafter in Washington, Gérard Araud, hat den Ausstieg Australiens aus dem gemeinsamen U-Boot-Deal als Verrat bezeichnet.

 

"Für uns ist es ein politischer Schlag auf die schlimmstmögliche Weise: über Nacht, ohne Warnung", sagt Araud im Interview mit der Wochenzeitung "Die Zeit". Die USA und Großbritannien hätten sich gegen Frankreich verschworen.

 

Neuer Militärpakt "AUKUS"

 

Australien war in der vergangenen Woche aus einem Vertrag ausgestiegen, der das Land verpflichtet hätte, Frankreich militärische U-Boote abzukaufen. Zudem kündigte die australische Regierung an, dem AUKUS-Pakt beizutreten, einem Militärpakt mit den USA und Großbritannien.

 

Killer der indo-pazifischen Strategie

 

Die kolportierte Summe von 60 Milliarden Euro, die Frankreich dadurch angeblich verloren geht, bezeichnet Gérard Araud als falsch. Die Zahlen, die jetzt vielfach genannt würden, seien "reine Fantasie", so der Diplomat: "Der französische Anteil an dem Vertrag betrug vielleicht acht Milliarden Euro", sagt Araud. Bedeutender seien die geopolitischen Auswirkungen: "In Frankreich wird diese Entscheidung als Killer unserer indo-pazifischen Strategie gesehen." pm, ots

 

English version

 

The former French ambassador in Washington, Gérard Araud, has called Australia's withdrawal from the joint submarine deal a betrayal.

 

"For us, it is a political blow in the worst possible way: overnight, without warning," Araud says in an interview with the weekly German newspaper Die Zeit. The USA and Great Britain had conspired against France.

 

New military pact "AUKUS

 

Last week, Australia withdrew from a treaty that would have obliged it to buy military submarines from France. In addition, the Australian government announced that it would join the AUCIS pact, a military pact with the USA and Great Britain.

 

Killer of the Indo-Pacific Strategy

 

Gérard Araud says that the reported sum of 60 billion euros that France is allegedly losing as a result is wrong. The figures that are now often quoted are "pure fantasy", says the diplomat: "The French share in the treaty was perhaps eight billion euros", says Araud. More significant, he says, are the geopolitical implications: "In France, this decision is seen as a killer of our Indo-Pacific strategy." pm, ots, mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0