· 

3. Liga: Höhenflug vom FCK gestoppt - 0.2-Niederlage gegen Würzburg

Höhenflug gestoppt: Kaiserslautern verliert durch ein 0:2 gegen Würzburg erstmals seit 6 Spielen.

 

"Es fühlt sich auf jeden Fall richtig scheiße an", meinte FCK-Trainer Antwerpen, der sich über nachlassende Intensität nach dem Rückstand ärgerte: "Da bin ich schon enttäuscht drüber." Lauterns René Klingenburg kritisierte den Schiedsrichter, weil dieser zwei Elfmeter nicht gegeben habe: "Er hat das ganze Spiel geschlafen und in den entscheidenden Situationen auch. So wie wir bei den zwei Gegentoren. Scheißtag!" Ausgerechnet Marvin Pourie, der schon vor dem Spiel gegen Trainer Antwerpen geschossen hatte, traf zum 2:0. Würzburgs neuer Trainer, Danny Schwarz, holte in seinen drei Spielen sieben Punkte, schwärmte: "Das ging nur über den puren Willen." Der SV Meppen besiegt Türkgücü München spät mit 1:0 und "schließt einen tollen Oktober ab", so Trainer Schmitt. Sein Gegenüber, Peter Hyballa, war trotz Niederlage und langer Unterzahl nicht unzufrieden: "Wir sind ja jetzt nicht die Voll-Loser."

pm, ots, Quelle: Magenta Sport

Kommentar schreiben

Kommentare: 0