Abba: Das Comeback-Album "Voyage" weltweit gestartet

Die schwedische Popgruppe Abba hat 40 Jahre nach ihrer Trennung ein neues Album herausgebracht - "Voyage". Darüber hinaus ist ein digitales Abba-Avatar-Konzert in London geplant.

 

Das letzte Abba-Album vor der Trennung hießt "The Visitors" und wurde 1982 veröffentlicht.  "Voyage" wurde  verschiedenen Zeitzonen veröffentlicht, 

Die Musik auf dem neuen Album klinge nicht veraltet, urteilte ein Fan. Im September hatte Abba die "Wiedervereinigung" und das neue Album angekündigt und die Singles "I still have faith in you" und "Don't shut me down" veröffentlicht. Nicht nur mit dem 10-Track-Album "Voyage" wird die Gruppe an die Öffentlichkeit gehen. Die vier Künstler werden bei einem Konzert in London dann wie Abba-Avatare aus dem Jahre 1979 aussehen.

 

Erst die Avatare, dann die Musik

 

Die Hologramme sind das Ergebnis eines Projekts, das in Zusammenarbeit mit einer Firma für Spezialeffekte des Star Wars-Schöpfers George Lucas entwickelt wurde. Die Gruppe hatte zunächst die Idee zu den Avataren, und dann folgte die Musik dazu.

 

 

Nachdem am Dienstagabend bei einem Tribute-Konzert in Uppsala zwei Menschen ums Leben gekommen waren, wurde die Promotion für das Album 24 Stunden unterbrochen.

Zusätzlich zu den beiden im September veröffentlichten Songs wurde im Oktober ein dritter Titel des Albums veröffentlicht, eine modernisierte Version von "Just A Notion", das ursprünglich 1978 aufgenommen, aber nie zuvor veröffentlicht wurde.

 

"Wir müssen uns nichts mehr beweisen"

 

Die neuen Songs werden natürlich mit den Abba-Mega-Hits wie "Waterloo", "Dancing Queen", "Mamma Mia", "The Winner Takes It All" und "Money, Money, Money" verglichen werden. "Wir müssen nichts beweisen, was macht es schon, wenn die Leute denken, dass wir früher besser waren?" sagte Benny Andersson der schwedischen Tageszeitung Dagens Nyheter zu diesem Thema. "Voyage", das neunte Studioalbum der Band, werde ihr letztes sein, bestätigten die Abba-Männer, Benny und Bjorn der Gruppe Ende Oktober in einem Gespräch mit der britischen Tageszeitung The Guardian. mei

 

English version

 

The Swedish pop group Abba has released a new album - "Voyage" - 40 years after their break-up. In addition, a digital Abba Avatar concert is planned in London. The last Abba album before the split was called "The Visitors" and was released in 1982.  "Voyage" was released to different time zones.

 

The music on the new album does not sound outdated, a fan judged. In September, Abba had announced the "reunion" and the new album and released the singles "I still have faith in you" and "Don't shut me down". The group will not only go public with the 10-track album "Voyage". The four artists will then look like Abba avatars from 1979 at a concert in London.

 

First the avatars, then the music

 

The holograms are the result of a project developed in collaboration with a special effects company owned by Star Wars creator George Lucas. The group first came up with the idea for the avatars, and then followed it up with the music.

After two people died at a tribute concert in Uppsala on Tuesday night, promotion for the album was suspended for 24 hours.

In addition to the two songs released in September, a third track from the album was released in October, a modernised version of "Just A Notion", originally recorded in 1978 but never released before.

 

"We don't have anything to prove to ourselves anymore"

 

The new songs will, of course, be compared to Abba mega-hits like "Waterloo", "Dancing Queen", "Mamma Mia", "The Winner Takes It All" and "Money, Money, Money". "We don't have to prove anything, what does it matter if people think we were better before?" Benny Andersson told the Swedish daily Dagens Nyheter on the subject. "Voyage", the band's ninth studio album, will be their last, the group's Abba men, Benny and Bjorn confirmed in an interview with the British daily newspaper The Guardian at the end of October. mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0