· 

Piratenpartei: Scheidende Bundesregierung will Vorratsdatenspeicherung

Laut Medienberichten, versuche die scheidende Bundesregierung, die von Gerichten ausgesetzte verdachtslose Vorratsdatenspeicherung über den Umweg der EU wieder einzuführen und auszuweiten. 

 

Der Europaabgeordnete und Bürgerrechtler Dr. Patrick Breyer (Piratenpartei), der sich auf europäischer Ebene gegen eine Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung einsetzt, verurteilt dies scharf: "Dass die SPD-Bundesjustizministerin Lambrecht über den EU-Umweg insgeheim eine wahllose Totalerfassung unserer Kommunikation und Bewegungen durchdrücken will, kann man nur als unverantwortliche Politikwäsche bezeichnen. Kein anderes Überwachungsgesetz ist so schädlich für vertrauliche Kontakte, auf die wir in unzähligen Bereichen unserer Gesellschaft angewiesen sind", sagte er.

 

Konkret unterstütze die Bundesregierung folgende Pläne der EU-Kommission

  • Zur Vorratsdatenspeicherung und Zwangsidentifizierung sollen erstmals auch Messengerdienste oder Videotelefonie verpflichtet werden, was selbst über die für nichtig erklärte EU-Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung und auch über das deutsche Gesetz zu selbiger weit hinausgeht.
  • Die größte Gefahr gehe von der vom EuGH zuletzt zugelassenen und von der Bundesregierung befürworteten IP-Vorratsdatenspeicherung aus, die es dem Staat ermöglichen würde, die private Internetnutzung von Normalbürgern auf Monate hinaus zu durchleuchten und Pseudonyme aufzuheben. Das gefährdet etwa Whistleblower und politische Aktivisten. Straftäter können diese Totalerfassung mit Anonymisierungsdiensten leicht umgehen, aber den Normalnutzer würde sie gläsern machen.
  • Die Bundesregierung zeige sich offen für eine Vorratsdatenspeicherung zum "Schutz nationaler Sicherheit", nachdem das Ziel der Strafverfolgung eine flächendeckende Vorratsdatenspeicherung laut EuGH nicht rechtfertige. Nach dem Vorbild eines französischen Urteils droht die Vorratsdatenspeicherung so doch wieder zur Regel und zum Dauerzustand gemacht zu werden - unter Berufung auf immer und überall bestehende "Risiken".

"Wir wissen längst, dass Gesetze zur flächendeckenden Vorratsspeicherung der Telefon-, Mobiltelefon- und Internetnutzung in keinem EU-Land einen messbaren Einfluss auf die Kriminalitätsrate oder die Aufklärungsquote haben, dass Zugriff auf Verkehrsdaten auch ohne Vorratsdatenspeicherung in aller Regel möglich ist, dass die Aufklärungsquote von Internetdelikten etwa in Deutschland mit 58,6 Prozent schon ohne IP-Vorratsdatenspeicherung überdurchschnittlich hoch ist und nach Einführung des ersten Gesetzes zur Vorratsdatenspeicherung sogar gesunken ist," so Breyer weiter. pm, ots

 

English version

 

According to media reports, the outgoing federal government is trying to reintroduce and expand suspicionless data retention, which has been suspended by the courts, via the EU. 

 

The MEP and civil rights activist Dr. Patrick Breyer (Pirate Party), who is campaigning at the European level against the reintroduction of data retention, strongly condemns this: "The fact that the SPD Federal Minister of Justice Lambrecht secretly wants to push through an indiscriminate total recording of our communications and movements via the EU diversions can only be described as irresponsible political laundering. No other surveillance law is so damaging to confidential contacts on which we depend in countless areas of our society," he said.

 

Specifically, he said, the German government supports the following plans of the EU Commission For the first time, messenger services and video telephony are also to be obliged to retain data and compulsory identification, which goes far beyond the EU directive on data retention, which has been declared null and void, as well as the German law on data retention.

 

The greatest danger comes from IP data retention, which was recently approved by the European Court of Justice and advocated by the German government, and which would enable the state to monitor the private internet use of ordinary citizens for months and to cancel pseudonyms. This endangers whistleblowers and political activists, for example. Criminals can easily circumvent this total surveillance with anonymisation services, but it would make ordinary users transparent.

 

The German government is open to data retention for the "protection of national security", since the aim of criminal prosecution does not justify blanket data retention according to the European Court of Justice. Following the example of a French ruling, data retention is threatening to be made the rule and a permanent state of affairs again - with reference to "risks" that always and everywhere exist.

 

"We have known for a long time that laws on the comprehensive retention of telephone, mobile phone and internet use have no measurable influence on the crime rate or the clearance rate in any EU country, that access to traffic data is generally possible even without data retention, that the clearance rate of internet crimes in Germany, for example, at 58.6 per cent, is already above average without IP data retention and has even fallen after the introduction of the first law on data retention," Breyer continued.

pm, ots, mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0