· 

3. Liga: Kaiserslautern gewinnt das Derby gegen Saarbrücken

Der 1. FC Magdeburg bleibt nach einem souveränen 2:0 gegen Verl der Klub, an dem sich alle weiteren Aufstiegsas-piranten orientieren müssen.

 

Vier Punkte beträgt der Vorsprung auf den Zweiten Osnabrück. FCM-Trainer Christian Titz: "Ich bin grundsätzlich stolz auf meine Mannschaft, weil wir ein komplettes Team sind."

 

Der FSV Zwickau ist das Stehaufmännchen der Liga: wieder zweimal im Rückstand, wieder zweimal zurückgekommen, der Lohn - 2:2 bei Wehen-Wiesbaden. Die Hessen wollen in diesen Tagen, "zeitnah", einen neuen Trainer präsentieren, so Geschäftsführer Nico Schäfer: "Wenn man zeitnah informieren will, ist man ziemlich sicher, dass es nah an den trockenen Tüchern ist."

 

Der 1. FC Saarbrücken verliert das Derby

 

Der 1. FC Saarbrücken verliert das 1. Derby mit Fans gegen den FCK seit 1997 mit 0:2. Nach dem Spiel gelangten einige Anhänger in den Innenraum und stellten die Spieler wütend zur Rede. "Das zeigt nur, wieviel Bedeutung das Spiel für die Fans hat", nahm Trainer Koschinat diese in Schutz und ergänzte: "Es zeigt im Endeffekt, wie sehr wir heute versagt haben." Die Leistung seiner Mannschaft "ist nicht das, was unserem Anspruch entspricht." Auch Keeper Batz diskutierte mit den Fans und nahm diese teilweise in Schutz: "Natürlich ein Stück weit drüber, aber Emotionen kann man nicht immer kontrollieren." Jubelstimmung gab es natürlich auf der anderen Seite. FCK-Trainer Antwerpen freute sich schon auf die Heimfahrt: "Da werden wir uns was einfallen lassen. Mal schauen, wie wir aus dem Bus rauskommen."

 

1860 München rutscht in den Abstiegskampf

 

1860 München verliert nach nur 25 guten Minuten verdient mit 3:1 in Osnabrück und rutscht in den Abstiegskampf. "Das war viel zu wenig von uns", gab Yannick Deichmann zu. Traumtor von Vermeij lässt den SC Freiburg II jubeln. In der 88. Minute traf der Stürmer aus der eigenen Hälfte über den Keeper hinweg zum 2:1-Siegtreffer gegen Mannheim nach dem Motto: "Probier mal, warum nicht." pm, ots, Quelle: Magenta Sport

Kommentar schreiben

Kommentare: 0