· 

2G-Regel: Strafen bei Verstößen - Arbeitgeber darf Impfstatus abfragen

Der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach hält eine 2G-Regelung für die einzig wirksame Maßnahme gegen die Corona-Pandemie und fordert drastische Strafen bei Verstößen.

 

 „Das entscheidende ist, das muss ganz streng kontrolliert werden. Wenn beispielsweise ein Restaurant 2G nicht kontrolliert und fällt dann auf, dann führt das zu sechs Wochen Schließung“, sagte Lauterbach in der ARD-Sendung „maischberger. die woche“. Der SPD-Politiker betonte: „Ohne den Mut, ganz drastisch und auch mit harten Kontrollen flächendeckend 2G einzuführen, werden wir diese Welle nicht in den Griff bekommen.“

 

Impfstatus der Beschäftigten abfragen

 

Lauterbach und die FDP-Gesundheitspolitikerin Christine Aschenberg-Dugnus, die ebenfalls zu Gast bei „maischberger. die woche“ war, sprachen sich beide dafür aus, dass Arbeitgeber künftig den Impfstatus ihrer Beschäftigten abfragen dürfen. Zum Auskunftsrecht werde es noch eine Vorlage für den Bundestag geben, kündigten die beiden möglichen Koalitionspartner an. Er sei der Meinung, „dass es in dieser katastrophalen Situation, das Auskunftsrecht geben muss“, sagte Lauterbach. „Man muss schlicht und ergreifend bekennen, ich bin geimpft oder genesen“. pm, ots

 

English version

 

The SPD health politician Karl Lauterbach considers a 2G regulation to be the only effective measure against the Corona pandemic and demands drastic penalties for violations.

 

 "The crucial thing is that this must be very strictly controlled. If, for example, a restaurant does not control 2G and is then found out, then that leads to six weeks of closure," Lauterbach said in the ARD programme "maischberger. die woche". The SPD politician emphasised: "Without the courage to introduce 2G quite drastically and also with tough controls across the board, we will not get this wave under control."

 

Check vaccination status of employees

 

Lauterbach and the FDP health politician Christine Aschenberg-Dugnus, who was also a guest on "maischberger. die woche", both spoke in favour of employers being allowed to query the vaccination status of their employees in future. The two possible coalition partners announced that there would be a bill for the Bundestag on the right to information. Lauterbach said he was of the opinion that "in this catastrophic situation, the right to information must exist". "One must simply confess, I am vaccinated or recovered". pm, ots, mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0