· 

Belarus-Krise: Militärische Zuspitzung - Russland schickt Atombomber

Im Zuge der Belarus-Flüchtlingskrise wachse die Gefahr einer militärischen Zuspitzung. Polen lässt weiter keine Flüchtlinge über die Grenze.

 

Das berichtet die Bild-Zeitung. Wie das Blatt weiter erfahren haben will, habe Weissrusslands Staatschef Lukaschenko den Grenzzaun auf mehreren Metern nieder reißen lassen. So sei es Flüchtlingen möglich gewesen, auf polnisches Gebiet zu kommen. Auch seien wieder Schüsse auf der Belarus-Seite gefalle.

 

Im Staatsfernsehen gab Lukaschenko den EU-Staatschefs die Schuld an der Flüchtlings-krise und bezeichnet diese als "Bastarde". Unterdessen soll auch Russland mit zwei Atombombern, die den weissrussischen Luftraum kontrollieren sollten, in den Konflikt eingegriffen haben. Kanzlerin Angela Merkel hat in einem Telefongespräch Russlands Präsident Wladimir Putin gebeten, auf Lukaschenko einzuwirken und dessen Vorgehen zu stoppen. Polen bezeichnet Weissrusslands Vorgehen als "Staatsterrorismus" und EU-Kommissions-Chefin Ursula von der Leyen sieht einen "hybriden Angriff" auf die EU. mei

 

English version

 

In the course of the Belarus refugee crisis, the danger of a military escalation is growing. Poland continues to refuse to let refugees cross its border.

 

This is reported by the Bild-Zeitung. According to the newspaper, Belarusian head of state Lukashenko had several metres of the border fence torn down. This made it possible for refugees to cross into Polish territory. Shots were also fired on the Belarus side. On state television, Lukashenko blamed the EU heads of state for the refugee crisis and called them "bastards". Meanwhile, Russia is also said to have intervened in the conflict with two nuclear bombers that were supposed to control Belarusian airspace. In a telephone conversation, Chancellor Angela Merkel asked Russia's President Vladimir Putin to influence Lukashenko and stop his actions. Poland calls Belarus' actions "state terrorism" and EU Commission chief Ursula von der Leyen sees a "hybrid attack" on the EU. mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0