· 

Ingrid B.: Polizei rollt mysteriösen Vermisstenfall wieder auf

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Staatsanwaltschaft und Polizei Braunschweig intensivieren ihre Ermittlungen in einem Cold Case Fall aus dem Jahr 1992. Die damals 42-jährige Vermisste Ingrid B. aus Salzgitter ist bis heute verschwunden.

 

Am 1. Februar 1992 hatte Ingrid B. gemeinsam mit ihrem Ehemann an einer Feierlichkeit eines örtlichen Vereines in Gebhardshagen teilgenommen, die sie gegen Mitternacht verließen. Am Folgetag habe sie das gemeinsame Haus verlassen und gilt trotz umfangreicher Ermittlungen der Polizei seither als vermisst. Im August 1993 wurden die Ermittlungen ergebnislos eingestellt.

Aufgrund neuer Erkenntnisse wurden die Ermittlungen 1994 wieder aufgenommen, auch hier konnte der Aufenthaltsort der Frau nicht festgestellt werden.

 

Gebäude in Gebhardshagen und Gutstedt durchsucht

 

Durch die Staatsanwaltschaft Braunschweig und die Ermittlungsgruppe Cold Cases wurden die Ermittlungen im letzten Jahr erneut aufgenommen, da sich aufgrund neuer technischer Möglichkeiten neue Ansätze für die Ermittlungen ergeben haben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig und nach Beschluss des zuständigen Amtsgerichtes wurden mehrere Durchsuchungsbeschlüsse erlassen. Insbesondere werden seit dem Morgen des 02.11.2021 Gebäude in Gebhardshagen und Gustedt von der Polizei durchsucht. Die Staatsanwaltschaft und die Polizei erhoffen sich, dass auf Grund der Durchsuchungen Hinweise zum Verbleib der Frau erlangt werden.

pm, ots, Quelle: Blaulicht

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0