· 

Virologe Drosten: Wir haben keine Pandemie der Ungeimpften

Virologe Christian Drosten widerspricht in einem Interview mit der "Zeit" einem von der Politik geschätzten Narrativ: "Wir haben keine Pandemie der Ungeimpften, wir haben eine Pandemie".

 

Diese Aussage vieler Politiker, Ungeimpfte wären schuld an den hohen Infektionszahlen, hält Drosten für vollkommen falsch. Seiner Ansicht nach, befinde sich Deutschland immer noch in einer Pandemie. Dazu leisteten auch Geimpfte ihren Beitrag.  Laut Drosten, beginne zwei bis drei Monate nach der Impfung der Verbreitungsschutz bei Geimpften zu sinken. Der Virus-Experte wirbt nachdrücklich für eine Booster-Kampagne. Älteren Menschen müssten jetzt Auffrischungsimpfungen verabreicht werden. Für den Schutz im Winter sei das sehr wichtig. Auch sollten Impflücken in der Bevölkerung mit aller Macht geschlossen werden, das würde die Belastung der Intensivstationen nachhaltig reduzieren, so Drosten. mei

 

English version

 

In an interview with Die Zeit, virologist Christian Drosten contradicts a narrative cherished by politicians: "We don't have a pandemic of the unvaccinated, we have a pandemic".

 

Drosten considers this statement by many politicians that the unvaccinated are to blame for the high infection figures to be completely false. In his opinion, Germany is still in a pandemic. Vaccinated people are also contributing to this.  According to Drosten, two to three months after vaccination, the protection against spreading the virus begins to decline in vaccinated people. The virus expert strongly advocates a booster campaign. Older people should be given booster vaccinations now. This is very important for protection in winter. Also, vaccination gaps in the population should be closed with all possible force, which would reduce the burden on intensive care units in the long term, says Drosten. mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0