Google Doodle ehrt den niederländischen Maler Johannes Vermeer

Das heutige Doodle widmet sich dem niederländischen Maler Johannes Vermeer, einem bahnbrechenden Barockkünstler, der weithin als einer der größten niederländischen Maler aller Zeiten gilt.

 

Am 12.11.1995 wurde in der National Gallery of Art in Washington D.C. eine gleichnamige Ausstellung eröffnet, in der 21 seiner 35 Werke zu sehen waren. Johannes Vermeer wurde 1632 in Delft, Niederlande, auf dem Höhepunkt des Goldenen Zeitalters der Niederlande geboren. Obwohl nur wenig über Vermeers frühes Leben bekannt ist, gehen Historiker aufgrund seiner frühen mythologischen Gemälde davon aus, dass er zunächst ein historischer Maler werden wollte. 

 

Das Alltägliche in strahlenden Details

 

In den 1650er Jahren begann Vermeer, subtil beleuchtete Interieurs mit komplizierter Symbolik zu malen - ein Stil, der sich durch traditionelle holländische Motive auszeichnet und zu seinem Markenzeichen wurde. Er hielt das Alltägliche in strahlenden und exquisiten Details fest und schuf Meisterwerke wie "Das Mädchen mit dem Perlenohrring" (1665), das derzeit im Mauritshuis in Den Haag ausgestellt ist.

 

Künstlerische Techniken immer noch umstritten

 

Die von Vermeer angewandten künstlerischen Techniken sind immer noch umstritten. Einige Kunsthistoriker vermuten, dass er Bilder nachzeichnete, die von einer Camera obscura (einem Vorläufer der Fotokamera) projiziert wurden, aber da es keine physischen Beweise für solche Behauptungen gibt, sind einige Vermeer-Spezialisten nicht überzeugt. 

 

Erklärung der Doodle-Kunstwerke

 

Das Doodle-Kunstwerk auf der linken Seite bezieht sich auf "Die Allegorie der Malerei" (1666-1668) und in der Mitte auf "Die Frau, die einen Brief schreibt, mit ihrer Magd" (1670-1671). 1979 enthüllte eine Röntgenaufnahme einen versteckten Amor in Vermeers "Mädchen, das am offenen Fenster einen Brief liest" (1657-1659), auf das rechts im Doodle verwiesen wird.

 

Leinwand 2017 analysiert

 

Forscher analysierten die Leinwand 2017 weiter und stellten fest, dass der Amor von einem anderen Maler überdeckt wurde. Im Jahr 2021 restaurierte eine deutsche Initiative das Gemälde vollständig. Diese Bemühungen sind nur einige der vielen Versuche, Vermeer und einige der weltweit wertvollsten Kunstwerke, die er hinterließ, zu entmystifizieren. mei

Quelle: https://www.google.com/doodles/celebrating-johannes-vermeer

Kommentar schreiben

Kommentare: 0