· 

Bundespolizei: Mehrzahl der illegalen Flüchtlinge kommt aus dem Irak

Im November (Stand 17.11.2021) registrierte die Bundespolizeidirektion Pirna in ihrem Zuständigkeitsbereich in Sachsen, Thüringen und Sachsen - Anhalt insgesamt 717 unerlaubte Einreisen mit Bezug zu Belarus.

Die sächsisch - polnische Grenze stellt dabei den Schwerpunkt der Feststellungen dar. Hauptherkunftsland der Migranten bleibt weiterhin der Irak (mehr als Zweidrittel der aufgegriffenen Personen), mit deutlichem Abstand folgt Syrien und der Iran. In geringer Anzahl werden Menschen aus dem Jemen, der Türkei sowie Afghanistan festgestellt. pm, ots

Kommentar schreiben

Kommentare: 0