· 

Eskalation: Viele Tote bei Protesten in Kasachstan - Russland greift ein

Viele Tote bei Unruhen in Kasachstan

 

Zwölf Sicherheitskräfte seien bei Zusammenstößen mit Demonstranten in Almaty, der größten Stadt Kasachstans, ums Leben gekommen, so das kasachische Staatsfernsehen. Darüber hinaus seien Dutzende von Randalierern "eliminiert" worden. Zwischenzeitlich sollen auch russische Truppen in den Konflikt eingegriffen haben, der sich an der drastischen Erhöhung von Treibstoffpreisen entzündet hatte. Bei den Protesten handele es sich um die schwersten Unruhen seit der Unabhängigkeit des Landes vor 30 Jahren. 

 

Frankreich: Strenge Gesetze für Ungeimpfte

 

Vom französischen Parlament wurde mehrheitlich ein Gesetzentwurf verabschiedet, der vorsieht, dass Personen über 12 Jahren ihren Impfstatus nachweisen müssen, um Zugang zu Restaurants und Bars, kulturellen Einrichtungen und überregionalen öffentlichen Verkehrsmitteln zu erhalten. Ein negativer Covid-19-Test werde nicht mehr ausreichen, außer für den Zugang zu Gesundheitseinrichtungen und -dienstleistungen. Das Gesetz muss noch vom Senat verabschiedet werden und soll am 15. Januar in Kraft treten.

 

Nordkorea feuert Hyperschallrakete ab

 

Wie die staatliche Nachrichtenagentur KCNA berichtete, hat Nordkorea in dieser Woche eine Hyperschallrakete abgefeuert, die erfolgreich ein Ziel getroffen habne.

 

Australian Open: Tennisstar Djokovic geht juristisch gegen Abschiebung vor

 

Tennisstar Novak Djokovic, der an Australian Open teilnehmen wollte, sei Opfer einer "politischen Hexenjagd", so der serbische Präsident Aleksandar Vucic. Die australischen Behörden hatten erklärt, Djokovic erfülle die strengen Einreisebestimmungen für Pandemien nicht. Da Djokovic nicht geimpft sei, wird der Tennisspieler in einem Quarantänehotel festgehalten und wartet dort auf seine Abschiebung. Gegen seine geplante Abschiebung geht Djokovic juristisch vor.

 

US-Justizminister geht gegen Kapitol-Randalierer vor

 

US-Justizminister Merrick Garland sagte, er werde jeden zur Rechenschaft ziehen, der  an den Kapitol-Krawallen am 6. Januar 2021 beteiligt war. Die Arbeit des Justizministeriums sei in dieser Angelegenheit noch lange nicht abgeschlossen. mei

 

English version

 

Many dead in unrest in Kazakhstan

 

Twelve security forces were killed in clashes with protesters in Almaty, Kazakhstan's largest city, according to Kazakh state television. In addition, dozens of rioters had been "eliminated". In the meantime, Russian troops are said to have intervened in the conflict, which was sparked by the drastic increase in fuel prices. The protests are said to be the most serious unrest since the country's independence 30 years ago. 

 

France: Strict laws for the unvaccinated

 

A bill was passed by a majority in the French parliament that would require people over the age of 12 to prove their vaccination status in order to gain access to restaurants and bars, cultural institutions and inter-regional public transport. A negative Covid 19 test would no longer be sufficient, except for access to health facilities and services. The law still has to be passed by the Senate and is expected to come into force on 15 January.

 

North Korea fires hypersonic missile

 

The state news agency KCNA reported that North Korea fired a hypersonic missile this week that successfully hit a target.

 

Australian Open: Tennis star Djokovic takes legal action against deportation

 

Tennis star Novak Djokovic, who wanted to participate in the Australian Open, is the victim of a "political witch hunt", according to Serbian President Aleksandar Vucic. The Australian authorities had declared that Djokovic did not meet the strict entry requirements for pandemics. Since Djokovic has not been vaccinated, the tennis player is being held in a quarantine hotel awaiting deportation. Djokovic is taking legal action against his planned deportation.

 

US Attorney General takes action against Capitol rioters

 

US Justice Secretary Merrick Garland said he would hold accountable anyone involved in the Capitol riots on 6 January 2021. He said the Justice Department's work on the matter was far from complete. mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0