· 

Australian Open: Sportsender Eurosport berichtet vom Mega-Tennis-Event

Barbara Rittner bleibt auch im Jahr 2022 Tennis-Expertin bei Eurosport. Die 48-Jährige wird die Matches bei den Australian Open, den French Open und den US Open als Co-Kommentatorin begleiten und in der Analyse aufarbeiten.

 

Daneben bleibt Rittner für weitere zwei Jahre Cheftrainerin für die Damen und den weiblichen Nachwuchsbereich im Deutschen Tennis Bund (DTB), wie sie im Eurosport-Podcast "Das Gelbe vom Ball" bestätigte. "Ich bin stolz und hochmotiviert, mich weiterhin in verantwortlicher Position für den DTB einzubringen. Ich tue dies mit klaren Ambitionen. In der Vergangenheit haben mich immer Werte wie Leidenschaft, Disziplin, Durchhaltevermögen und letztlich die Liebe zum Tennissport angetrieben. Es ist mein Anspruch, diese für den Erfolg so wichtigen Werte den jungen Sportlerinnen vorzuleben und an sie weiterzugeben", sagt Rittner.

 

 "Großartige Ergänzung zur Arbeit"

 

Über ihre Arbeit als Expertin bei Eurosport sagt die ehemalige Nummer 24 der Welt: "Der Blick auf die besten Spielerinnen und Spieler der Welt bei den wichtigsten Turnieren des Jahres ist eine großartige Ergänzung zur Arbeit beim DTB. Es macht mir großen Spaß, die Grand Slams gemeinsam mit dem tollen Team bei Eurosport zu übertragen. Die intensiv ausgearbeiteten Analysen sind auch für meine eigene Entwicklung sehr wertvoll."

 

Australian Open mit Becker, Rittner und Stach

 

Die erste Gelegenheit, Rittner im Jahr 2022 als Expertin zu erleben, bietet sich bei den Australian Open. Eurosport überträgt das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres vom 17. bis 30. Januar täglich live im Free-TV bei Eurosport 1 sowie im linearen Programm von Eurosport 2. Insgesamt können sich die Fans auf mehr als 230 Stunden Live-Tennis im linearen TV freuen, davon mehr als 140 Stunden bei Eurosport 1 im Free-TV. Zudem sind alle Partien ohne Werbeunterbrechungen im Livestream bei Eurosport mit JoynPLUS+ live und auf Abruf zu sehen.

 

 Rückblick auf die Matches in der Nacht

 

In "First Serve Rittner" blickt Barbara Rittner jeweils gegen 7:00 Uhr zusammen mit Moderatorin Birgit Nössing auf die Matches der Nacht zurück, geht in die Analyse und gibt einen ersten Vorgeschmack, was die Tennisfans im weiteren Verlauf des Turniertages noch erwartet. Später am deutschen Morgen übernimmt dann ein weiteres eingespieltes Doppel: Experte Boris Becker sowie Kommentator und Moderator Matthias Stach. In der Sendung "Matchball Becker" sind die beiden täglich ab ca. 9:00 Uhr und nach Ende der australischen Night Session live auf Sendung. Das Duo analysiert die Matches aus Melbourne und ordnet die Geschehnisse in Down Under ein. Stach und Becker empfangen ihre Interview-Gäste dank VR-Technologie direkt im Studio in München-Unterföhring und bewerten die Höhepunkte des Turniertages.

 

Hinter den Kulissen mit Mischa Zverev

 

In Melbourne vor Ort sind Moderatorin Barbara Schett, Experte Mischa Zverev und Reporter Markus Paszehr. Während der ältere Bruder von Tennisstar Alexander Zverev einen einzigartigen Blick hinter die Kulissen des Turniers gewährt und die Tennis-Fans aus erster Hand über die Situation im Zverev-Lager informiert, ist Paszehr immer dicht am Geschehen auf dem Platz, führt Interviews und zeigt seine Eindrücke aus Down Under regelmäßig auch auf den Social-Media-Kanälen von Eurosport.

Für die Australian Open setzt Eurosport erneut auf ein großes Kommentatoren- und Experten-Team, das die Matches für die deutschen Zuschauer kommentiert. Philipp Eger, Oliver Faßnacht, Stefan Grothoff, Birgit Hasselbusch, Dennis Heinemann, Jürgen Höthker, Wolfgang Nadvornik, Matthias Stach, Patrick Steimel, Markus Theil, Torsten Tschoepe, Harry Weber, Maximilian Zobel und Markus Zoecke bilden das grand-slam-erprobte Team am Mikrofon.

 

An der Spitze steht Mats Wilander

 

Das internationale Expert:innen-Team wird angeführt von Mats Wilander, der das Turnier gemeinsam mit der neuen Eurosport-Moderatorin, der französischen Tennisspielerin Alizé Lim, aus dem Eurosport Cube - dem preisgekrönten Mixed-Reality-Studio in London - begleitet. Zudem gehören Chris Evert und John McEnroe auch im Jahr 2022 zum Eurosport-Tennis-Team und bereichern die Übertragungen der Grand-Slam-Turniere mit ihrer Expertise, ihrer Meinung und Analyse. Daneben komplettieren Justine Henin in Frankreich, Alex Corretja in Spanien und Roberta Vinci in Italien das unvergleichliche Expert:innen-Team bei Eurosport.

 

Shooting-Star Casper Ruud gibt exklusive Einblicke bei Discovery

 

Einer der herausragenden Spieler der neuen Generation ist der Norweger Casper Ruud. In den Jahren 2022 und 2023 wird die aktuelle Nummer acht der Weltrangliste den Fans auf den Discovery-Plattformen die einmalige Gelegenheit bieten, einen der aufstrebenden Stars der ATP-Tour hautnah zu erleben. Der 23-Jährige, der auf der ATP-Tour bereits sechs Titel gewonnen hat, steht Discovery für exklusive Interviews zur Verfügung, gibt tiefe Einblicke in einer neue "Players' Voice"-Kolumne und wird in weiteren exklusiven Formaten zu sehen sein.

 

Übertragungen auf allen Eurosport-Kanälen und Plattformen

 

Bei Eurosport 1 und Eurosport 2 können die Zuschauer:innen das komplette Turnier live im TV verfolgen. Wer über ein digitales Endgerät schaut, kann das über den kostenlosen Livestream von Eurosport 1 bei Joyn tun. Joyn PLUS+ bietet neben den Livestreams von Eurosport 1 HD und Eurosport 2 HD zu den Australian Open auf zusätzlichen Kanälen zudem alle weiteren Courts und zeigt alle Spiele aus dem Melbourne Park ohne Unterbrechung.

  • Die Turniertage in Melbourne starten bis einschließlich 27. Januar gegen 01:00 Uhr nachts MEZ (11:00 Uhr Ortszeit). Je nach Ende der Day Session beginnt ab 9:15 Uhr MEZ (19:15 Uhr Ortszeit) die Night Session. Das Finale der Frauen findet am Samstag (29. Januar) um 9:30 Uhr und das Finale der Männer am Sonntag (30. Januar) um 9:30 Uhr statt.

Die TV-Zeiten bei Eurosport 1: Australian Open in Melbourne (17. bis 30. Januar 2022)

  • Ab 1:00 Uhr Live-Tennis - Matches der Frauen und Männer
  • Vor und nach der Night Session (ca. 9:00 Uhr und 14:00 Uhr): "Matchball Becker" mit Boris Becker und Matthias Stach
  • Finale Frauen, 29. Januar live ab 9:30 Uhr
  • Finale Männer, 30. Januar live ab 9:30 Uhr

pm, ots; Bildrechte: EUROSPORT Fotograf: Max Merget

Kommentar schreiben

Kommentare: 0