· 

Australische Regierung entzieht Djokovic das Visum - "Gefahr für Gemeinschaft"

Die australische Regierung hat heute zum zweiten Mal das Visum von Novak Djokovic annulliert, da die Nummer eins im Tennis eine "Gefahr für die Gemeinschaft" darstelle. Djokovic ist nicht gegen Covid-19 geimpft.

 

Der australische Einwanderungsminister Alex Hawke hat im Fall Djokovic von seinem Vetorecht Gebrauch gemacht, und das Visum des Tennisstars zu widerrufen, nachdem ein Gericht eine frühere Annullierung des Visums aufgehoben hatte. Deshalb konnte Djokovic am Montag aus der Einwanderungshaft entlassen hatte.

 

Aus Gründen der Gesundheit und guten Ordnung

 

"Ich habe heute von meiner Befugnis gemäß des Migrationsgesetzes Gebrauch gemacht und das Visum von Novak Djokovic aus Gründen der Gesundheit und der guten Ordnung aufgehoben, da dies im öffentlichen Interesse liegt", so Hawke in einer Erklärung. Die Regierung sei fest entschlossen, die Grenzen Australiens zu schützen, insbesondere in Bezug auf die COVID-19-Pandemie", so der Minister weiter. Gegen diese Entscheidung Hawkes können die Anwälte des Tennisstars gerichtlich vorgehen und seine Ausweisung gegebenenfalls verhindern. mei

 

English version

 

Australian Immigration Minister Alex Hawke used his veto power in the Djokovic case to revoke the tennis star's visa after a court overturned an earlier cancellation. Therefore, Djokovic could be released from immigration detention on Monday

 

For reasons of health and good order

 

"I have today exercised my power under the Migration Act to revoke the visa of Novak Djokovic on grounds of health and good order as it is in the public interest to do so," Hawke said in a statement. The government is "firmly committed to protecting Australia's borders, particularly in relation to the COVID-19 pandemic", he added. The tennis star's lawyers can take legal action against Hawke's decision and prevent his deportation if necessary. mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0