· 

Ärztechef: Sehr viele Bürger werden sich mit Omikron infizieren

Andreas Gassen, Chef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV,) ist überzeugt, dass es im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie beim Testgeschehen deutliche Änderungen geben muss und man sich auf symptomatische Fälle konzentrieren sollte.

 

"Es wird einen Schwerpunkt geben, die Menschen mit PCR-Tests zu versehen, die gegebenenfalls aus der Quarantäne freigetestet werden sollen", so Gassen im Fernsehsender phoenix. Schon jetzt lägen die Infektionszahlen "deutlich höher", als die vom RKI kommunizierte Zahl, weil viele Ansteckungen gar nicht mehr bemerkt würden. "Wir unterliegen seit Monaten einer gewissen Kontroll-Illusion", so der KBV-Vorstandsvorsitzende. Den kompletten Überblick über die Pandemie habe man nur in wenigen Bereichen, etwa bei den Krankenhauseinweisungen und bei Menschen, die auf Intensivstationen behandelt werden müssten.

 

Omikron: Das Virus ist zu ansteckend

 

Mit hoher Wahrscheinlichkeit stehe auch fest, dass fast jeder Bürger in den nächsten Monaten in Kontakt mit der Omikron-Variante komme. "Es wäre illusionär anzunehmen, wir könnten verhindern, dass sich weite Teile der Bevölkerung mit Omikron infizieren. Dafür ist das Virus zu ansteckend", erklärte Gassen. Die meisten Geimpften würden eine Infektion kaum bemerken. "Es besteht aber die Gefahr, dass die älteren Ungeimpften, die möglicherweise noch Vorerkrankungen haben, schwer erkranken können", meinte der KBV-Chef. pm, ots

 

English version

 

Andreas Gassen, head of the National Association of Statutory Health Insurance Physicians (KBV,) is convinced that there will have to be significant changes in the testing process in connection with the Corona pandemic and that the focus should be on symptomatic cases.

 

"There will be a focus on providing people with PCR tests to be released from quarantine if necessary," Gassen told the phoenix television channel. Even now, he said, the infection figures were "significantly higher" than the number communicated by the RKI because many infections were no longer even noticed. "We have been under a certain illusion of control for months," said the KBV board chairman. We only have a complete overview of the pandemic in a few areas, such as hospital admissions and people who have to be treated in intensive care units.

 

Omikron: The virus is too contagious

 

It is also very likely that almost every citizen will come into contact with the Omikron variant in the next few months. "It would be illusory to assume that we could prevent large parts of the population from becoming infected with Omikron. The virus is too contagious for that," Gassen explained. Most vaccinated people would hardly notice an infection. "However, there is a danger that the older unvaccinated, who may still have pre-existing diseases, could become seriously ill," said the KBV head. pm, ots, mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0