· 

Robert Lewandowski zum Weltfußballer 2021 gewählt

Bayern Münchens Top-Stürmer, Robert Lewandowski, ist zum zweiten Mal in Folge zum FIFA-Weltfußballer gewählt worden.

 

Die Kapitäne und Trainer aller Nationalmannschaften sowie Fans und Medienvertreter aus der ganzen Welt stimmten für den Stürmer des FC Bayern, der in der vergangenen Saison unter anderem mit 41 Treffern den Bundesliga-Torrekord von Gerd Müller überboten und beim 4:0 gegen den 1. FC Köln nach dem „Bomber der Nation" als zweiter Spieler in der Geschichte des deutschen Fußballs die 300-Tore-Marke erreicht hat. Neben Lewandowski gratuliert der FC Bayern seinem Kapitän Manuel Neuer, der nach seinem Sieg im Vorjahr bei der Wahl zum FIFA-Welttorhüter Dritter wurde. Das sagen die Verantwortlichen des Klubs zur Wahl von Robert Lewandowskis zum Weltfußballer.

 

Herbert Hainer, Präsident: „Herzlichen Glückwunsch an Robert Lewandowski! Er hat mit dieser Weltfußballerwahl wieder einmal Geschichte geschrieben. Nach seiner Auszeichnung im vergangenen Jahr ließ er keinen einzigen Moment nach: Er ist das personifizierte Perpetuum mobile des Toreschießens. Dass er nun zum zweiten Mal in Folge geehrt wurde, ist ein weiterer Beleg, dass er zu den Allergrößten der Fußballgeschichte gehört. Gleiches gilt für Manuel Neuer, dem wir alle es sehr gegönnt hätten, seinen Titel als Welttorhüter zu verteidigen. Er ist ein Garant für Erfolg und setzt mit seinem Spiel Maßstäbe für alle nachfolgenden Torhüter-Generationen. Gratulation dennoch aber natürlich auch an Édouard Mendy."

 

Oliver Kahn, Vorstandsvorsitzender: „Robert Lewandowski ist ein Phänomen: Hat er einen Gipfel erreicht, denkt er schon wieder an den nächsten. Es ist daher mehr als gerechtfertigt, dass er den Titel als FIFA-Weltfußballer zum zweiten Mal in Serie gewonnen hat. Auch Manuel Neuer hätten wir es gegönnt, erneut als FIFA-Welttorhüter ausgezeichnet zu werden. Glückwunsch an Édouard Mendy, der diesen Titel ebenfalls verdient hat. Der FC Bayern ist stolz und glücklich, in Robert Lewandowski und Manuel Neuer zwei so außergewöhnliche Spieler und Persönlichkeiten in seinen Reihen zu haben. Der eine schießt Tore ohne Ende - der andere verhindert sie auf der gegenüberliegenden Seite des Spielfelds. Beide setzen Maßstäbe, auf und neben dem Platz."

 

Hasan Salihamidžić, Sportvorstand: „Robert hat diesen Titel verdient. Schade, dass Manuel nicht auch gewonnen hat. Wir alle hätten es ihm gegönnt, für mich war er der Beste, aber natürlich auch Gratulation an Édouard Mendy. Jeder beim FC Bayern weiß, dass Robert und Manuel einen wesentlichen Anteil an den Erfolgen unseres Vereins haben. Robert zeigt nun schon seit Jahren konstante Leistungen auf Weltklasseniveau, er hat sein Leben konsequent auf seine Karriere ausgerichtet. Bei ihm zeigen sich Disziplin, Wille und Qualität in jedem Training, deshalb ist er immer optimal vorbereitet. Dass er seinen Titel als weltbester Fußballer verteidigt hat, betont seinen herausragenden Stellenwert, und das wird ihn auch für diese Saison weiter motivieren. Robert liebt es, Rekorde aufzustellen. Wir sind stolz, dass er die Geschichte des FC Bayern um so einmalige Kapitel bereichert." 

pm, Quelle: https://fcbayern.com/de/news/2022/01/das-sagen-hainer-kahn-und-salihamidzic-zu-the-best-fifa-football-awards-2021

Kommentar schreiben

Kommentare: 0