· 

Nato: Russland setzt Aufrüstung fort - Angriff auf Ukraine?

Russland noch im Angriffsmodus?

 

Obwohl Russland erklärte, dass die Manöver auf der Krim beendet seien und die Soldaten in ihre Garnisonen zurückkehrten, vermutet die Nato, dass es den Anschein habe, dass Russland seine militärische Aufrüstung fortsetze. Die Nato stützt sich dabei auf US-Berichte, die davon ausgehen, dass russischen Streitkräfte bereits heute die Ukraine angreifen könnten.

 

Russland bestreitet Cyberangriff auf Verteidigungsministerium

 

Russland bestreitet jegliche Verantwortung für den Cyberangriff auf das ukrainische Verteidigungsministerium.

 

Europäischer Gerichtshof lehnt Einsprüche ab

 

Der Europäische Gerichtshof hat die Einsprüche Polens und Ungarns gegen neue Sanktionen abgewiesen, mit der Mitgliedsländern, die demokratische Rechte und Freiheiten verletzten, die Mittel gekürzt werden sollen.

 

Äthiopien: Verbrechen der Rebellen

 

Tigrayanische Kämpfer hätten im vergangenen Jahr in zwei Städten der äthiopischen Region Amhara vorsätzlich Zivilisten getötet und Dutzende von Frauen und minderjährigen Mädchen vergewaltigt, so Amnesty International.

 

90 Millionen US-Dollar: Facebook legt Klage bei

 

Facebook hat sich bereit erklärt, 90 Millionen US-Dollar zu zahlen, um eine zehn Jahre alte Klage beizulegen.  Das Unternehmen wurde beschuldigt, die Internetaktivitäten von ehemaligen Facebook-Usern zu nutzen.

 

Prinz Andrew legt Klage bei

 

Prinz Andrew und seine Anklägerin Virginia Giuffre haben eine Klage wegen sexueller Nötigung gegen eine "unbestimmte Summe" beigelegt, so Gerichtsakten.

 

Honduras: Ex-Präsident stellt sich der Polizei

 

Honduras Ex-Präsident Juan Orlando Hernandez hat sich der Polizei gestellt, nachdem ein Richter seine Verhaftung angeordnet hatte. Die USA hatten seine Auslieferung gefordert, da Hernandez mit Drogenhändlern in Verbindung stehen soll. mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0