· 

Top-Modell Lena Gercke hält nichts vom Schweigen über Geld

Lena Gercke ist die neue Coverfrau des Frauenfinanzmagazins "finanzielle". Sie möchte die "Über-Geld-Spricht-Man-nicht"-Mentalität aufbrechen.

 

Im Interview mit "finanzielle" geht sie darum mit gutem Beispiel voran. Mit den finanzielle-Chefredakteurinnen Daniela Meyer und Astrid Zehbe spricht sie in der neuen Ausgabe des "finanzielle"-Printmagazin offen über ihr Geld, ihr Business und ihre Investments. "Mein erstes Investment war ein Reinfall. Daraus habe ich gelernt", gesteht Lena Gercke im Interview mit finanzielle und verrät auch, was für ein Fehlkauf das war. Sie erklärt, warum sich in ihrer Beziehung mit Dustin Schöne jeder um seine eigenen Finanzen kümmert und gibt zu, dass sie den Umgang mit Geld erst lernen musste. "Wir hatten früher nie viel Geld", berichtet sie aus ihrer Kindheit. "Ich hatte immer das Gefühl, dass alle, die viel davon hatten, irgendetwas wissen, das ich nicht weiß und vielleicht auch gar nicht wissen sollte. Das hatte so etwas Verschworenes."

 

Geld auf dem Girokonto gebunkert

 

Die ersten Jahre ihrer Karriere als Topmodel bunkerte sie ihr Geld darum auch einfach auf dem Girokonto. "Ich hatte immer Angst, mein Geld wieder zu verlieren", gibt sie zu. Heute ist Lena Gercke nicht nur Topmodel, sondern auch erfolgreiche Unternehmerin. Ihr Geld investiert sie heute in Immobilien und verrät im finanzielle-Interview, wie sie das macht und was ihre erste Immobilie gekostet hat.

2017 brachte Lena Gercke in Kooperation mit dem Online-Shop About You ihr eigenes Label LeGer auf den Markt und gründete ihre Marke 2020 als eigenes Start-up aus. Rund zehn Millionen Euro ist LeGer laut "Forbes" aktuell bereits wert. pm, ots

Kommentar schreiben

Kommentare: 0