· 

Bundesliga: Kommen Bayern München, die SGE und der BVB wieder in die Spur?

 

Am 23. Spieltag der Bundesliga trifft das Kölner Überraschungsteam am Samstagabend auf die Frankfurter Eintracht.

 

Zuschauer des Pay-TV-Sender Sky können sich auf eine spannende Bundesliga-Partie freuen, deren Ausgang völlig offen ist. Lediglich einen Zähler trennen die achtplatzierten Domstädter und die sich auf Rang zehn befindende SGE. Am vergangenen Wochenende mussten beide Teams jedoch eine Niederlage hinnehmen. Während der FC in Leipzig den Kürzeren zog, verloren die Frankfurter vor heimischer Kulisse gegen den abstiegsbedrohten VfL Wolfsburg. Die internationalen Plätze bleiben dennoch unweit entfernt. Somit wäre ein Sieg für beide Mannschaften immens wichtig, um den Anschluss an Hoffenheim, Freiburg und Union nicht zu verlieren.

 

Die Spiele am Samstag um 15.30 Uhr

 

Die Köpenicker gastieren bereits am Nachmittag um 15.30 Uhr bei Arminia Bielefeld. Zeitgleich spielen außerdem der VfB Stuttgart gegen den VfL Bochum, der VfL Wolfsburg gegen 1899 Hoffenheim und der FC Augsburg gegen den SC Freiburg. Sky überträgt ab 14 Uhr den kompletten Bundesliga-Samstag. Moderatorin Britta Hofmann begrüßt gemeinsam mit Didi Hamann die Zuschauer . Am Sonntag stehen die Partien Bayern München gegen Greuther Fürth, Dortmund gegen Gladbach und Hertha BSC gegen RB Leipzig auf dem Programm. Bereits heute Abend (20.30 Uhr) trifft der FSV Mainz 05 auf den Shootingstar der Rückrunde, Bayer Leverkusen.

 

Spannende Spiel in der 2. Bundesliga

 

Nach dem Topspiel in der Bundesliga folgt am Samstagabend das Zweitliga-Duell zwischen dem 1. FC Nürnberg und Jahn Regensburg. Beide Teams haben zuletzt den Anschluss an die Tabellenspitze verloren. Um tatsächlich nochmals oben anzugreifen, muss aus beider Sicht die Partie unbedingt gewonnen werden, zumal gleich sechs weitere Mannschaften ihren Blick nach der Bundesliga richten.

 

Schalke 04 auf Aufholjagd gegen Paderborn

 

Mit dabei ist auch der FC Schalke 04, der bereits am Freitagabend den SC Paderborn empfängt. Die Königsblauen verloren am vergangenen Wochenende ausgerechnet gegen die Fortuna aus Düsseldorf, die in der Rückrunde zuvor vier Spiele ohne Treffer blieb. Der Rückstand auf den Relegationsplatz, den der HSV derzeit innehat, beträgt allerdings nur drei Punkte. Die Hamburger müssen am Samstagmittag beim SV Sandhausen ran, ebenso der Zweitplatzierte Werder Bremen, der den FC Ingolstadt empfängt. Tabellenführer St. Pauli trifft sonntags auf Hannover 96. pm, ots, mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0