· 

Ukraine-Konflikt: Russland greift die Ostukraine an

Seit sieben Uhr heute morgen greift Russland die Ostukraine an. Präsident Wladimir Putin soll die Militäroperation in den Regionen Luhansk und Donezk angeordnet haben.

 

In einer Fernsehansprache sagte Putin, dass er sich zu einer Militäroperation entschlossen habe. Das Ziel dieses militärischen Angriffs sei es, Menschen zu schützen, die seit acht Jahren "Misshandlung und Genozid" ausgesetzt seien. Russland wolle die "Demilitarisierung" und "Entnazifizierung" der Ukraine. Die westlichen Staaten und die Nato verurteilten den russischen Einmarsch in die Ukraine auf das Schärfste. Putin rechtfertigte sein Vorgehen damit, dass er einer schriftlichen Bitte der "Volksrepubliken" Luhansk und Donezk um entsprochen hätte. Unterdessen hofft China auf eine diplomatische Lösung der Ukraine-Krise. China gehe davon aus, dass die Tür zu einer friedlichen Lösung der Ukraine-Frage nicht geschlossen sei, so der chinesische UN-Botschafter Zhang. mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0