· 

Jürgen Trittin: Russland vorerst nicht aus Swift ausschließen

Der Außenexperte von Bündnis90/Die Grünen Jürgen Trittin hält es für richtig, dass Russland vorerst nicht aus dem internationalen Zahlungsverkehrs-system SWIFT ausgeschlossen wird.

 

Im Inforadio vom rbb sagte Trittin:

"Man muss doch immer aufpassen, dass man nicht sich selber mehr schädigt, als den Anderen - dann machen ja Sanktionen keinen Sinn. Ich will das nur in dieser Deutlichkeit sagen: Was jetzt beschlossen worden ist, heißt, dass russische Banken den Zahlungsverkehr in Europa nicht mehr vollziehen können und dass russische Staatsunternehmen die Finanzierungsformen, die sie bisher gehabt haben, nicht mehr haben werden. Das kommt faktisch auf das gleiche raus wie eine Blockade von SWIFT - ohne dass es die negativen Folgen hat, die wir bei einer Sperrung von SWIFT natürlich zu befürchten hätten." pm, ots

Kommentar schreiben

Kommentare: 0