· 

3. Liga: Ein Unentschieden hilft weder Havelse noch Viktoria Berlin

Kein Sieger beim 1:1 im Kellerduell des Letzten Havelse gegen den Viertletzten Viktoria Berlin vor 434 Zuschauern in Hannovers HDI-Arena, die eigentlich über 49.000 Fans fasst.

 

Der Punkt hilft keinem der beiden Klubs wirklich. Berlins neuer Trainer Farat Toku nimmt trotz besserer Chancen und fast 15 Minuten Überzahl "den Punkt gerne mit". Weil: "Unser Ziel war, auf jeden Fall nicht mit einer Niederlage zu starten. Das Spiel war jetzt nicht allzu schön." 

 

Trainer behält Ruhe und Übersicht

 

Trainer-Legende Peter Neururer kennt Farat Toku aus gemeinsamen Tagen bei der SG Wattenscheid, lobt ihn: "Farat ist einer, der Ruhe und Übersicht behält, egal wie extrem die Situation ist. Wenn das Problem bei der Viktoria einer lösen kann, dann ist das Farat Toku." Für Berlin geht´s schon am Freitag weiter: gegen den zuletzt starken TSV 1860 München. Morgen live ab 18 Uhr bei Youtube: 3. Liga Top Thema mit Halles neuem Tor-Torjäger Elias Huth und eben auch Peter Neururer.

pm, ots, Quelle: Magenta Sport

Kommentar schreiben

Kommentare: 0